Schwanger im Sommer - 10 Tipps um die Hitze zu überstehen

schwanger-im-sommer
Hitze im Sommer
0
0
0
0
Hitze im Sommer

Schwangere haben es im Sommer, insbesondere bei Hitze nicht leicht. Der Körper wird durch das warme Wetter stärker beansprucht, das Herz und der Kreislauf haben eine höhere Belastung als bei kühlem Wetter. Deshalb ist es wichtig auf gewisse Regeln besonders zu achten. Anbei die 10 Tipps, was Schwangere im Sommer tun können, um sich auch in der Hitze wohl zu fühlen und fit zu bleiben.
1. Eine Schwangere sollte generell viel trinken, mindestens 2L, besser 3L Wasser, ungesüßten Tee oder Fruchtschorlen. Im Sommer, insbesondere bei Hitze ist diese Empfehlung besonders zu beachten.

2. Nicht an Salz sparen. Gegensätzlich zur immer noch vorherrschenden Meinung ist es nicht zuträglich an Salz zu sparen. Wenn dem Körper Salz entzogen wird, so bindet er das vorhandene Wasser noch stärker in das Gewebe ein. Deshalb sollte man besser zusätzlich salzen. In Form einer Tasse Instantgemüsebrühe am Tag, oder z.B. ein Glas Mineralwasser mit einer Prise Salz vermischen und immer mal einen Schluck auf den Tag verteilt trinken.

3. Eine Schwangere soll reichlich Obst und Salat essen. Im Sommer gibt es sogar zahlreiche Obst- und Gemüsesorten, die wirklich frisch sind!

4. Die Beine solltest Du im Sitzen immer hochlagern. Dabei ist es wichtig dies nicht zu steil zu machen, damit das Wasser sich nicht in der Leiste staut.

5. Um gut ausscheiden zu können hilft frische Ananas oder frischer Spargel.

6. Müde und angeschwollene Beine solltest Du mit kühlem Wasser abduschen. Dabei ist es wichtig die Beine von unten nach oben abzuduschen und nicht umgekehrt.

7. Die Beine solltest Du nach dem Duschen noch nass einölen, z.B. mit Rosmarinöl oder Zitronenöl. Diese Öle erfrischen die Beine zusätzlich. Die Bewegung sollte beim Einölen ebenfalls von unten nach oben erfolgen.

8. Eiweißreiche und kohlehydratarme Ernährung.  Kohlenhydrate verkleben den Darm und erschweren dem Körper den Zugang zu den Eiweißen. Diese Eiweiße sind aber zur Blutdruckregulation wichtig. Im Sommer und natürlich besonders in der Schwangerschaft sollte aber auf einen gut eingestellten Blutdruck geachtet werden. Es ist ratsam Lebensmittel wie Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis, zuckerhaltige Speisen und Getränke auf ein Minimum zu reduzieren und mehr Eiweiße zuzufügen. Buttermilch, Käse, Quark, Joghurt, Fleisch, Wurst und Fisch sind gute Eiweißträger. Auch Vollkornbrot ist sehr kohlehydratlastig und sollte nur wenig gegessen werden. Mittags lieber statt der Kartoffeln zwei Putenschnitzel essen. Auch am Abend sollte man statt zwei Scheiben Brot lieber ein Stück Käse und Fleischwurst aus der Hand essen.

9. Eine Schwangere soll sich immer im Schatten aufhalten. Direkte Sonne ist gefährlich, sowohl für Deine Haut, als auch für Deinen Kreislauf.

10. Wer Besenreißer oder Krampfadern entwickelt kann von Ingeborg Stadelmann ein spezielles Öl beziehen, oder sich vom Frauenarzt Stützstrümpfe verschreiben lassen. ( Puh! Bei Hitze besonders schön...)

Empfehlungen wie früher gern gegeben wurden…salzarm essen, Flüssigkeitsaufnahme einschränken und Reistage einlegen sind längst überholt, gehören in die Mottenkiste und dürfen vom Frauenarzt gerne selbst versucht werden!

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Mamiweb eXtra: Geburt
eXtra: Gesundes Trinken
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Mamiweb eXtra: Geburt
eXtra: Gesundes Trinken
uploading