Milch in der Ernährung von Kindern

milch-in-der-ernaehrung-von-kindern
Milch in der Ernährung von Kindern
0
0
0
0
Milch in der Ernährung von Kindern

Milch ist wegen seiner hohen Nährstoffdichte wichtig in der Ernährung von Kindern. Durch den Konsum von Milch ist die Zufuhr von Kalzium, Eiweiß und fettlöslichen Vitaminen in der Kinderernährung gewährleistet.

Experten empfehlen drei Portionen Milch pro Tag. Wobei sowohl Kuhmilch, als auch Ziegen- und Schafmilch für das Kind eine geeignete Wahl ist. Für jene Kinder, die keine Milch vertragen, wird inzwischen laktosefreie Milch angeboten.

Wie wichtig ist Milch als Nährstofflieferant?

Da Milch für die alleinige Ernährung von Säuglingen gedacht ist, enthält sie sehr viele Nährstoffe. Einen ganz besonderen Stellenwert hat Milch in der Ernährung von Kindern aufgrund ihres Kalziumgehalts. Der Mineralstoff Kalzium ist für die Bildung stabiler Knochen bis ins hohe Alter von großer Bedeutung. Auch das Milcheiweiß, die hochwertigen Fette und fettlöslichen Vitamine (A,D,K) unterstützen das Wachstum und den Muskelaufbau des Kindes. Vor allem für Kinder, die sich vegetarisch ernähren, ist Milch ein wichtiger Lieferant von Vitamin B12, welches für ein gesundes Nervensystem lebenswichtig ist.

Empfehlungen für die Zufuhr von Milch im Kindesalter

Für Kleinkinder wird etwa ein Viertelliter Milch pro Tag und für Schulkinder knapp ein halber Liter pro Tag empfohlen. Dies muss aber nicht reine Milch sein, auch Joghurt, Milchshakes, Käse oder Quark können konsumiert werden. Am besten wird die Aufnahme der Milch über den Tag in kleinere Portionen verteilt. Der ‚Fond für gesundes Österreich’ empfiehlt drei Portionen Milch und Milchprodukte pro Tag. Die eingenommenen Milchprodukte sollten möglichst wenig Zucker enthalten. Kinder mit Milchunverträglichkeit können lactosefreie Milch trinken. Details siehe "Was tun bei Lactoseintoleranz?".

Beispiele für eine Portion Milch

  • Ein Glas Milch: Kleinkinder 1/8 Liter und Schulkinder 1/4 Liter
  • 1 Becher Joghurt: am besten Naturjoghurt mit frischen Früchten
  • 200g Quark oder Hüttenkäse
  • 50g Käse (ca. 2 Scheiben)
  • Eine Portion Milch am Morgen liefert Energie und schützt vor Leistungstiefs in der Schule.
  • Eine Portion Milch am Abend stärkt die Knochen und vermindert den natürlichen Knochenabbau in der Nacht.

Kuhmilch, Ziegenmilch oder Schafmilch?

Alle drei Milcharten sind im Gegensatz zur Muttermilch sehr reich an Eiweiß und Mineralstoffen. Deshalb sollten sie vor dem ersten Lebensjahr nicht in größeren Mengen gegeben werden. Aufgrund des hohen Eiweißgehalts entwickeln manche Kinder eine Allergie gegen Kuhmilch. Ziegenmilch und Schafmilch haben hingegen ein geringeres allergenes Potenzial und werden häufig als Lebensmittel für Allergiker empfohlen. Idealerweise wird bei allergiegefährdeten Kindern zuerst Ziegenmilch in die Ernährung eingeführt und erst nach und nach in kleinen Mengen auf Kuhmilch umgestiegen.

Ein gesundes Kind sollte abwechselnd alle drei Arten an Milch bekommen, denn wie in der Ernährung gilt auch bei Milch: Abwechslung ist das Beste, um vor Unverträglichkeiten zu schützen.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

gesunde-ernaehrung-fuer-kinder
extra

Umfrage

Gibst du deinem Kind Kuhmilch?


Ja, jeden Tag. Ich finde Kuhmilch sehr wichtig für eine gesunde Ernährung.

Manchmal. Ich bin vorsichtig mit Milchprodukten, da mein Kind sie nicht gut verträgt.

Nein. Ich gebe meinem Kind lieber Reismilch, Sojamilch und andere pflanzliche Milch.

[Ergebnisse ansehen]


Wachstumskurve für Kinder
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

gesunde-ernaehrung-fuer-kinder
extra

Umfrage

Gibst du deinem Kind Kuhmilch?


Ja, jeden Tag. Ich finde Kuhmilch sehr wichtig für eine gesunde Ernährung.

Manchmal. Ich bin vorsichtig mit Milchprodukten, da mein Kind sie nicht gut verträgt.

Nein. Ich gebe meinem Kind lieber Reismilch, Sojamilch und andere pflanzliche Milch.

[Ergebnisse ansehen]


Wachstumskurve für Kinder
uploading