Kinderwunsch und Leihmutterschaft

leihmutterschaft
Eine Leihmutter kann helfen
0
0
0
0
Eine Leihmutter kann helfen

Steht für eine Frau fest, dass sie auf natürlichem Weg kein Kind austragen kann, kommt oft der Gedanke an eine Leihmutter auf.

Rechtliche und emotionale Konsequenzen

Bevor ein Paar aber diese Entscheidung trifft, sollte es ausgiebig über alle möglichen Konsequenzen dieses Schrittes nachdenken. Neben der rechtlichen muss dabei vor allem die emotionale Seite bedacht werden. Vorausgesetzt es gäbe die Möglichkeit eine Leihmutter zu "mieten", wie empfindet diese, wenn sie ihr Kind nach einer Schwangerschaft abgeben soll? Die Leihmutter ist ganz eng mit dem Kind verbunden, baut eine Beziehung dazu auf und bringt das Baby schließlich zur Welt.
Diese Fragen stellen sich nicht nur der Frau, die eine Leihmutter beauftragen möchte, sondern auch der Leihmutter selbst. Diese Frau möchte vielleicht helfen oder auch nur Geld verdienen. Dennoch wird kein Mensch im Vorfeld sagen können, welche Gefühle sich im Laufe der Zeit entwickeln können.

Was ist eine Leihmutter?

Unter einer Leihmutter versteht man eine Frau, die sich bereit erklärt, das Kind eines anderen Paares oder auch eines einzelnen Auftraggebers auszutragen. Die Eizelle kann hierbei von der in Auftrag gebenden Frau, der Leihmutter oder einer Eizellenspende stammen. Beim Sperma, mit dem die Eizelle befruchtet wird, handelt es sich entweder um das des Auftraggebers oder eines Samenspenders.

In vielen Ländern ist die Leihmutterschaft verboten

In vielen europäischen Ländern ist die Leihmutterschaft verboten. Meist stützen sich die darauf bezogenen Gesetze auf die Gefahr des Menschenhandels, wobei in dem Fall das Kind als Handelsware angesehen wird. Nur wenige Länder in Europa erlauben die Leihmutterschaft als Hilfe für kinderlose Paare. Dabei gibt es allerdings auch unterschiedliche, größtenteils sehr strikte Regelungen, was die finanzielle Vergütung der Leihmutter betrifft.

Babywunsch-Tourismus

Meist sind in den Staaten, die Leihmutterschaften zulassen, zumindest Entgeltvereinbarungen unzulässig. Ebenso das öffentliche Werben, Vermitteln oder Anbieten der "Leistung" Leihmutterschaft ist in der Regel nicht erlaubt. So möchte man die Leihmutterschaft als tatsächliche Hilfe, nicht aber kommerzielle Branche fördern. Dennoch hat sich in einigen Ländern mittlerweile bereits ein regelrechter "Babywunsch-Tourismus" entwickelt, der sich unter anderem auch auf Eizellenspenden und Leihmutterschaft spezialisiert hat.

Hier einige Beispiele über die Unterschiede der gesetzlichen Regelungen

Länder in denen die Leihmutterschaft verboten ist:

  • Deutschland
  • Österreich
  • Schweiz
  • Italien
  • Portugal
  • Tschechien
  • Slowenien
  • Lettland
  • Litauen
  • Finnland
  • Island
  • Bulgarien

Länder mit erlaubter Leihmutterschaft:

  • Frankreich (durch Beschluss des Senats in 2008, davor verboten)
  • Großbritannien
  • Spanien
  • Niederlande
  • USA (in einigen Staaten)
  • Indien
  • Georgien
  • Ukraine
  • Japan
  • Kanada (ausser Quebec)
  • Neuseeland
  • Russland
  • Thailand

Keine gesetzliche Regelung, daher weder explizit erlaubt, noch verboten:

  • Belgien
  • Finnland
  • Griechenland
  • Irland

In diesen Ländern ist die Rechtslage nicht eindeutig:

  • Dänemark
  • Schweden
  • Spanien
  • Norwegen

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

2 Kommentare

1

Hallo, wir sind Paar aus Deutschland. Haben versucht Leihmutterschaft + Eizellspende in Spanien zu machen doch erfolglos. Haben 6 Versuchen hinter uns. Das hat uns viel Kraft, Muhe und auch Geld gekostet. Letztlich hat mein Mann einen Artikel gefunden http://newseurope.info/?p=12513, der über ukrainische Kliniken der Reproduktionsmedizin, die positive Resultate bringen, berichtet. Nächste Woche fliegen wir nach Kiew zum ersten Termin, mit der Hoffnung auf positive Ergebnis.

von Regenbog5 am 15. 08. 2013

2

Hallo, auch wir sind ein leider Kinderloses Ehepaar, das schon sehr lange versucht eine ehrliche,Gesunde Leihmutter zu finden die auch bereit ist eigene Eizellen zu verwenden erfolglos!! Da wir schon älter sind sind auch leider die Chancen einer Adoption nicht gegeben!wer kann uns Helfen? Vielen Dank << himmelstern4@web.de <<

von himmelstern4 am 27. 08. 2013

3

Da Leihmutterschaft und Eizellspende in Deutschland verboten ist, haben wir es ebenfalls in Spanien versucht. Es ist meiner Meinung nach viel sicherer ein Klinik im Ausland zu finden, als die Leihmutter in Deutschland zu suchen, man weiß nicht wie wird die Leihmutter, die noch ihre eigene Eizellen gegeben hat, nach der Geburt reagieren. Mit der Klinik kriegt man Garantie, dass Leihmutter das Kind nicht wegnimmt. In Spanien haben wir auch Misserfolg gehabt. Es wird in dem Artikel http://newseurope.info/?p=12513 die Wahrheit gesprochen, Kliniken in Spanien verwenden nur die gefrorenen Eizellen. Möchten nach eine anderer Klinik in einem anderen Land suchen, Ukraine behalten wir in Vormerkung.

von Dorle1 am 03. 09. 2013

4

Ich habe mich seit einiger Zeit mit diesem Thema auseinander gesetzt ... und ich glaube eine Leihmutterschaft ist eine gute sache ... ich würde sogar helfen wenn ein Paar hilfe braucht

von Hummel_Mummel am 19. 05. 2014

5

Daher ist die Leihmutterschaft in änderen europäischen Ländern zulässig. Biotexcom ist einer der besten Zentren.

von schweinsteiger am 11. 07. 2014

6

Stell mich gern zur Verfügung als leihmutter hab selbst zwei kinder bin lateinamerikanische Herkunft bei interesse mery26@sms.at

von lachicahumilde am 23. 04. 2015

7

"Steht für eine Frau fest, dass sie auf natürlichem Weg kein Kind austragen kann, kommt oft der Gedanke an eine Leihmutter auf. " Ja, dann wird dieser Gedanke zur Realität und auch selbst eine legale Leihmutter zur Realität wird, irgendwo, in den Ländern, in denen es erlaubt ist, aber da müsst du mit jeder Zelle deines Körpers dem Land vertrauen und dem Team, dass dich behandelt. und ja, dass hinter dem Kinderwunschtourismus viel Geld steckt- ja keine Frage, andere Frage und auch eine Antwort, dass er auch hilft. Man muss diesen Weg nicht alleine gehen. Die Leihmutterschaft ist eine gigantische Herausforderung, aber immer wieder häufen sich die Geschichten, dass die Paare ihren Kinderwunsch auf diese Weise auf den Weg bringen, am häufigsten werden USA, Indien und Ukraine erwähnt. Wie dem auch sei, ist die deutsche Lebensrealität harsch, gut, dass es eine ausländische Realität gibt.

von wernichtich am 14. 03. 2017

8

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Leihmutterschaft wirklich erlaubt sein muss. Für einigen Menschen das ist die einzige Möglichkeit, leibliche Kinder zu bekommen. Ich habe lange 10 Jahre von unerfülltem Kinderwunsch hinter mir, und habe fast alles Mögliches gemacht, aber doch klappte es immer wieder nicht schwanger zu werden, und wenn es klappte, hatte ich FG. Ich weiß, dass man ein Kind adoptieren kann, aber wenn es möglich ist, muss man alles machen um ein genetisches Kind zu bekommen. Ich habe mich an ein Video über Leihmutterschaft(Ukraine,biotexcom) angestoßen, das hat mich interessiert. Ich hab mich schon an die Klinik gewendet, und der erste Termin ist schon hinter uns. Nun warten wir auf die Leihmutter...

von Niknik25 am 22. 03. 2017


Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Eisprung berechnen
Ernaehrung bei kinderwunsch

Kinderwunsch

Endlich ein Kind zu haben – viele Paare wünschen sich das sehnlichst. Doch es will einfach nicht passieren: der Kinderwunsch bleibt unerfüllt. Was können die möglichen Ursachen sein un ..
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Eisprung berechnen
Ernaehrung bei kinderwunsch

Kinderwunsch

Endlich ein Kind zu haben – viele Paare wünschen sich das sehnlichst. Doch es will einfach nicht passieren: der Kinderwunsch bleibt unerfüllt. Was können die möglichen Ursachen sein un ..
uploading