Was tun bei Lactoseintoleranz?

Die Ernährung bei Lactoseintoleranz

Prinzipiell sind alle Lebensmittel, die Lactose enthalten für Menschen mit Lactoseintoleranz ungeeignet. Jedoch treten bei manchen Menschen erst nach einer größeren Menge Lactose Beschwerden auf. In diesem Fall ist die Aktivität des Enzyms ausreichend, um geringe Mengen problemlos zu verdauen. Personen mit einer schwachen Ausprägung sollten lediglich auf größere Mengen Milch und Milchprodukte verzichten. Bei einer starken Lactoseintoleranz müssen die Betroffenen auf alle lactosehaltigen Produkte verzichten.

Praxistipps für die Ernährung bei Lactoseintoleranz

  • Den Schweregrad durch Selbsttest bzw. ärztliche Untersuchung feststellen. Bei leichter Lactoseintoleranz kann etwa die Hälfte der üblichen Lactose- bzw. Milchzufuhr weiterhin beibehalten werden. Bei schwerer Lactoseintoleranz darf nur 1g Lactose pro Tag aufgenommen werden.
  • Beim Verzehr von Milchprodukten die Toleranzgrenze des Kindes austesten. Besonders verträglich sind Joghurt und Käse.
  • Im Handel sind inzwischen viele lactosefreie Produkte erhältlich, die ebenso nährstoffreich sind.
  • Calciumreiche Lebensmittel essen: Brokkoli, Kohl, Fenchel, Sesam, Samen, Vollkornprodukte und Mineralwasser trinken.
  • Vorsicht bei Fertigprodukten, Süßigkeiten, Getreideerzeugnissen und Tabletten: Sie enthalten oft Milch/Lactose.
  • In der Apotheke sind lactasehaltige Enzympräparate erhältlich. Diese können der Milch vor dem Verzehr zugesetzt werden.
  •  

    Hier geht´s weiter:


    Dein Kommentar

    noch 1000 Zeichen.

    Magazin durchsuchen

    Verlinke mich

    ernaehrung
    extra

    Magazin durchsuchen

    Verlinke mich

    ernaehrung
    extra
    uploading