Hochzeitsbräuche - eine alte Tradition

hochzeitsbrauch-
Foto: Günther L. König / flickr.com
Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes, etwas Blaues

Was wäre eine Hochzeit ohne die althergebrachten Hochzeitsbräuche, auf die nur die wenigsten Brautpaare verzichten wollen - sind sie doch eine schöne Tradition.

Ursprünglich waren sie dazu gedacht, das Brautpaar vor bösen Geistern und Unglück zu schützen. Außerdem symbolisierten sie Gesundheit, Wohlstand, Fruchtbarkeit, Treue und Liebe.

Die gängigsten Hochzeitsbräuche

Wir haben für Euch eine Auswahl der bekanntesten Hochzeitsbräuche aufgelistet und näher betrachtet.

Blumenkinder

Hierbei handelt es sich um einen alten heidnischen Brauch. Früher wurden frische Blumen oder Blütenblätter gestreut, weil der Duft der Blumen Fruchtbarkeitsgöttinnen anlocken sollte, die dem Brautpaar reichen Kindersegen bescheren sollten.

Reis werfen

Ursprünglich stammt dieser Brauch aus Asien, dort ist der Reis ein Symbol für Fruchtbarkeit. Nach der Trauung wird das Paar mit Reis beworfen, um ihm viele Kinder zu bescheren. Die Anzahl der Reiskörner im Haar der Braut soll angeblich die Anzahl der Kinder vorhersagen. Außerdem werden damit die bösen Geister, die das junge Liebesglück stören, milde gestimmt.

Braut über die Schwelle tragen

Angeblich lauern unter der Türschwelle des neuen Heims böse Geister, die der Frau ihr Glück neiden. Deshalb trägt der Bräutigam sie über die Schwelle, um sie vor dem Bösen zu beschützen.

Brautjungfern

Die Brautjungfern geleiten die Braut in die Kirche. Sie sollen laut dem Brauch alle ähnliche Kleider wie die Braut tragen, da es ihre Aufgabe ist, die bösen Geister von der Braut abzulenken. Eine Bedingung müssen sie jedoch erfüllen: Sie müssen unverheiratet sein. Brautschuhe mit Pfennigen bezahlenFrüher waren die Menschen sehr arm und deswegen begannen die Mädchen schon in der Schule damit, für ihr zukünftiges Heim zu sparen. Bezahlte eine Braut ihre Brautschuhe mit Pfennigen, war das für den Bräutigam ein Indiz dafür, dass er eine treue und sparsame Ehefrau auserwählt hatte.

Dosen am Auto

Hier werden leere Blechdosen mittels einer Schnur am Auto des Brautpaares befestigt, um die Leute von dem frohen Ereignis in Kenntnis zu setzen. Außerdem soll der Lärm die bösen Geister vertreiben.

Polterabend

Beim Polterabend wird nicht nur Porzellan zerbrochen, sondern auch ganze Toilettenschüsseln und vieles andere zertrümmert. Außerdem werden auch gerne Blechdosen und Kronkorken gebraucht, weil sie mehr Krach machen. Auf keinen Fall soll jedoch Glas zerbrochen werden, da es Unheil über das Brautpaar bringen soll. Und eigentlich soll dieser Brauch ja Glück bringen und die bösen Geister vertreiben. Zudem wünschen mit dem Zerbrechen des Porzellans die Anwesenden gutes Gelingen für die Ehe. Es ist dem zukünftigen Ehepaar überlassen, die Scherben aufzufegen und zu beseitigen.

Brautschleier

Der weiße Brautschleier stand ursprünglich für die Unschuld und Reinheit der Braut. Der Bräutigam durfte ihr den Schleier erst um Mitternacht abnehmen, somit war die Braut von nun an Ehefrau.

Glückspfennig

Es heißt, dass die Ehe immer wohlhabend sein wird, wenn die Braut einen Pfennig in ihrem Brautschuh versteckt.

Altes, Neues, Geliehenes, Blaues

Die Braut soll an ihrem Hochzeitstag vier Dinge bei sich tragen: Etwas Altes, das den Lebensabschnitt als ledige Frau symbolisiert, etwas Neues, das für das vor ihr liegende Leben als verheiratete Frau steht, etwas Geliehenes als Zeichen der Freundschaft und etwas Blaues als Sinnbild für die Treue.

Brautstrauß werfen

Im Anschluss an die Trauung wirft die Braut vor der Kirche ihren Brautstrauß in die Menge unverheirateter Frauen. Es heißt, wer den Strauß fängt, wird als nächstes heiraten.

Entführung der Braut

Die Brautentführung ist Aufgabe eines guten Freundes. Dieser entführt die Braut unter der Begleitung anderer Hochzeitsgäste von der Hochzeitsfeier in ein anliegendes Lokal. Hat der Bräutigam seine Frau gefunden, muss er sie zunächst mit ein paar Schwierigkeiten wie beispielsweise drei Wünsche der Braut zu  erfüllen, auslösen.

Lesetipp: Zum Thema Hochzeit und heiraten könnte Dich auch unser Beitrag Die nötigen Unterlagen für eine Hochzeit interessieren.

[BK]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Hochzeit

Umfrage

Sind die bei Eurer Hochzeit zum Einsatz gekommenen Bräuche auf Gegenliebe gestoßen?


Ja, wir haben uns alle sehr daran erfreut.

Nein, einige der Hochzeitsbräuche gingen definitiv unter die Gürtellinie.

Hochzeitsbräuche, was ist das?

[Ergebnisse ansehen]


Hochzeit

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben eines Paares sein! Vor allem Frauen träumen das ganze Leben von diesem besonderen Tag, oft schon lange bevor der richtige Partner auftaucht. Und ..

Fragen im Forum

Hier kannst Du Dich mit anderen über das Thema Hochzeitsbräuche austauschen

quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Hochzeit

Umfrage

Sind die bei Eurer Hochzeit zum Einsatz gekommenen Bräuche auf Gegenliebe gestoßen?


Ja, wir haben uns alle sehr daran erfreut.

Nein, einige der Hochzeitsbräuche gingen definitiv unter die Gürtellinie.

Hochzeitsbräuche, was ist das?

[Ergebnisse ansehen]


Hochzeit

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben eines Paares sein! Vor allem Frauen träumen das ganze Leben von diesem besonderen Tag, oft schon lange bevor der richtige Partner auftaucht. Und ..

Fragen im Forum

Hier kannst Du Dich mit anderen über das Thema Hochzeitsbräuche austauschen

uploading