Hitzestau im Auto - tödliche Gefahr

hitzestau-auto
Hitzeentwicklung im Auto
0
0
0
0
Hitzeentwicklung im Auto

Der Sommer mit viel Sonne und großer Hitze ist für Kinder die schönste Jahreszeit im Jahr. Herumtollen im Freien und cooles Badevergnügen bei warmen Temperaturen sind sehr beliebt. Doch Sonne, sommerliche Hitze und hohe Außentemperatur können für Dein Kind schnell gefährlich werden.

Warum verkraften Kinder Hitze schlechter als Erwachsene?

Bei hoher Außentemperatur setzt der Körper gegen Überhitzung interne Regulationssysteme ein. Die Blutgefäße erweitern sich bei Hitzeentwicklung, das Blut zirkuliert schneller und die überschüssige Hitze wird durch Schwitzen über die Haut abgegeben. Schwitzen wirkt durch Schweiß gegen Überhitzung. Die Körperoberfläche von Kindern ist aber geringer als die Körperoberfläche von Erwachsenen. Durch Schwitzen und eine erhöhte Atmung kann ein Kind die Hitzebildung nicht so gut ausgleichen als wie ein Erwachsener. Ist es nicht möglich, die Körpertemperatur zu senken, verschärft sich die Hitzeentwicklung im Inneren.

Hyperthermie durch Hitze

Der Hitzschlag ist eine Folge, wenn der Körper über längere Zeit einer großen Hitze ausgesetzt ist. Die Überhitzung durch hohe Temperatur entsteht durch unsachgemäße Kleidung und erschwerte Wärmeabgabe. Erste Symptome sind eine Körpertemperatur über 40 Grad, ein rasender Puls, Übelkeit und Schwindel. Die Haut ist bei Hyperthermie heiß und trocken, weil durch den Verlust von Flüssigkeit kein Schweiß mehr produziert wird. Der kühlende Effekt geht verloren. Kinder äußern sich bei Hyperthermie durch schrilles Schreien, Bewusstseinstrübung oder Gleichgültigkeit. Auch die Verweigerung von Nahrung kann ein Zeichen sein. Ab einer Körpertemperatur von 42 Grad tritt der Hitzetod durch Hyperthermie ein, weil die Organe nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden können. Herz und Kreislauf versagen. Hyperthermie bedarf immer einer sofortigen medizinischen Behandlung.

Hitzeentwicklung im Auto

In geschlossenen Räumen kommt es bei hoher Außentemperatur zu verstärkter Hitzebildung, weil die Luftzirkulation fehlt. Der Körper nimmt bei Überhitzung drei Mal so viel Wärme auf. Die Temperatur im Auto steigt, wenn Du es in der prallen Sonne parkst, sehr schnell an. Bei einer Außentemperatur von 32 Grad sind im Auto nach fünf Minuten bereits 34 Grad erreicht. Nach zehn Minuten steigt die Hitzebildung auf 37 Grad und nach einer halben Stunde sind bereits 46 Grad Hitze erreicht. Diese Temperatur ist für Kinder bereits tödlich. Nach einer Stunde steigt die Temperatur im Auto in der Sonne auf 56 Grad. Wenn Du also schnell zum Einkaufen gehst, setzt Du Dein Kind einer tödlichen Gefahr durch Hitzebildung aus. Ein Autofenster, das einen Spalt geöffnet ist, gleicht die Hitzeentwicklung im Innenraum nicht aus. In den USA sterben durch Hyperthermie, Überhitzung des Körpers, rund 40 Kinder jährlich.

Was tun im Notfall

Wichtig ist es, dass Du bei Überhitzung die Körpertemperatur Deines Kindes senkst, bevor der Notarzt eintrifft. Feuchte Tücher und das Zufächeln von Luft sind erste Maßnahmen bei Überhitzung. Der kleine Patient wird dabei mit erhöhtem Oberkörper im Schatten gelagert. Enge Kleidung kannst Du öffnen, damit die Temperatur der Haut gesenkt wird. Ein Arzt kann zusätzlich kühlende Infusionen verabreichen.

Schnelle Hilfe bei Überhitzung

Entdeckst Du ein Kind im geschlossenen Auto bei hoher Temperatur und dem Verdacht auf Hitzeentwicklung im Auto wegen Sonne, dann solltest Du Dich vergewissern, dass es dem Kind gut geht. Im Notfall darfst Du bei hoher Außentemperatur sogar die Autoscheibe einschlagen und die Polizei rufen. Bei Hyperthermie durch Hitzeentwicklung in der Sonne besteht die Möglichkeit, dass das Kind im Auto bewusstlos wird. Du darfst es nicht allein lassen, bis der Arzt eintrifft. Ist es bereits bewusstlos, dann ist die Lagerung in stabiler Seitenlage angebracht. Bei Atemstillstand muss der Patient beatmet werden, bis der Notarzt eintrifft.

Fazit

Schon 15 Minuten im geschlossenen Auto sind für Dein Kind bei hoher Außentemperatur zu viel, so schnell erfolgt die Hitzebildung im Innenraum des Fahrzeuges. Hyperthermie kann tödlich enden. Kinder sollten verstärkter Hitzeentwicklung und Hitzebildung nicht ausgesetzt werden.

Lesetipp: Zum Thema Hitze in der Schwangerschaft könnte Dich noch unser Artikel Schwanger im Sommer - 10 Tipps um die Hitze zu überstehen, zudem interessiert Dich vielleicht auch unser Beitrag Sauna mit Kind.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich


Umfrage

Würdest Du Dein Kind im Auto sitzen lassen, wenn Du einkaufen gehst?


Ja, maximal 5 Minuten

Ja, nur wenn es kalt ist

Nein, niemals

[Ergebnisse ansehen]


Hitze-Themen

Hitze kann gut aber auch schlecht sein.

quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich


Umfrage

Würdest Du Dein Kind im Auto sitzen lassen, wenn Du einkaufen gehst?


Ja, maximal 5 Minuten

Ja, nur wenn es kalt ist

Nein, niemals

[Ergebnisse ansehen]


Hitze-Themen

Hitze kann gut aber auch schlecht sein.

uploading