Glücklich und gesund durch richtiges Essen

obst-und-gemuese
5mal pro Tag Obst und Gemüse
0
0
0
0
5mal pro Tag Obst und Gemüse

Essen macht glücklich! Zu dieser Erkenntnis kommen schon die kleinsten Kinder, wenn sie mit einem Stück Schokolade getröstet werden. Aber nicht jedes Essen macht dauerhaft glücklich! Den nach einer Portion Süßem oder Fettem ist das Glück meist nicht von langer Dauer. Eine dauerhaft glücklich machende Ernährung bedarf mehr als Trostspender. Durch ein optimales Essverhalten kann Stress reduziert, die Stimmung stabilisiert, Trägheit verhindert, Gewicht kontrolliert und Energie getankt werden.

Essen ist Belohnung, Zeitvertreib, Stressbewältigung und Trostmittel. Laut Studien haben mehr als 70 Prozent der Menschen Hunger auf Süßes und Fettes, wenn sie sich depressiv fühlen. Gefühle werden mit Hilfe von Essen verarbeitet, schon in der Kindheit wird man mit Süßem getröstet.

 

Und so hängen Essen und Glück zusammen:


1. Das Gehirn schüttet bei gutem Geschmack und angenehmen Gerüchen Dopamin aus, das ein Wohlgefühl auslöst. Dies wiederum kann den Menschen dazu bewegen, mehr zu essen als er eigentlich benötigt. Vor allem auf den süßen Geschmack reagiert der Körper mit Glücksgefühlen und Esslust. In Studien wurde festgestellt, dass neben dem Geschmack das Belohnungszentrum ebenso auf Süßes und Fettes (auf einen hohen Kaloriengehalt) reagiert. Das heißt, wer sich belohnen will, greift nicht zu Gemüse, sondern zu Süßigkeiten oder Knabbereien. Tipp: Genießer sind oft glücklichere Menschen, denn sie regen diese Bereiche im Gehirn öfters an. Das heißt, die Mahlzeiten sollten immer gut schmecken und mit Genuss verspeist werden. Auch gesunde Speisen können das Belohnungszentrum anregen: Nüsse kombiniert mit Trockenfrüchten sind süß, fett und liefern noch dazu gesunde Nährstoffe.

 

2. Der Magen-Darm-Trakt ist direkt mit dem Gefühlszentrum in Gehirn verbunden. Das heißt, die Bekömmlichkeit und Zusammensetzung einer Speise wird nicht nur im Bezug auf deren Nährstoffzusammensetzung ans Gehirn weitergeschickt, sondern auch die Emotionen verändern sich dadurch. So machen fette Speisen müde und leichte Speisen können die Konzentrationsfähigkeit fördern. Tipp: Optimale Speisen für zwischendurch sind Gemüse oder Obst mit Nüssen kombiniert.

 

3. Darmbakterien, die bei der Kostverwertung helfen, beeinflussen das Wohlgefühl. Der Zusammenhang zwischen Darm und Gesundheit rückt immer mehr in das Interessenfeld von Wissenschaftlern. Vor allem in Tierversuchen konnte festgestellt werden, dass Tiere mit ungesunder Darmflora träge und ungesund sind. Eine gesunde Darmflora ist reich an Bifidusbakterien und Lactobazillen. Tipp: Probiotische Nahrungsmittel können die Darmgesundheit steigern. Die Lebensmittel müssen unbedingt kühl gelagert werden, denn durch Wärme sterben die gesunden Bakterien ab.

 

4. Das Immunsystem reagiert direkt auf die Nahrung und drückt oder hebt die Stimmung. Das heißt, ein gesundes Immunsystem ist die Vorraussetzung für Wohlgefühl und Glück. Tipp: Vor allem Zink ist für das Immunsystem unentbehrlich. Zinkreiche Lebensmittel sind: Vollkorngetreide, Weizenkeime und Nüsse.


Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Glücklich durch Essen

Ernährung ist mehr als nur gutes Essen. Und nicht nur die Gesundheit und Leistungs- fähigkeit kann mit Ernährung beeinflusst werden. Auch Wohlbefinden und Glück können sich durch entspr ..

Glückliche Mamis bei Mamiweb

Was macht andere Mütter bei Mamiweb glücklich? Hier kannst Du Dich austauschen:

Ernärhungsmythen - eXtra
Mamiweb-Ernähurngsexpertin
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Glücklich durch Essen

Ernährung ist mehr als nur gutes Essen. Und nicht nur die Gesundheit und Leistungs- fähigkeit kann mit Ernährung beeinflusst werden. Auch Wohlbefinden und Glück können sich durch entspr ..

Glückliche Mamis bei Mamiweb

Was macht andere Mütter bei Mamiweb glücklich? Hier kannst Du Dich austauschen:

Ernärhungsmythen - eXtra
Mamiweb-Ernähurngsexpertin
uploading