Größenvorhersage-Rechner

wachstumsfaktoren
Verschiedene Wachstumsfaktoren
0
0
0
0
Verschiedene Wachstumsfaktoren

Kontinuierliches Wachstum gehört zu einer gesunden kindlichen Entwicklung. Die endgültige Körpergröße hat ein Mensch normalerweise zwischen dem 18. und 20. Lebensjahr erreicht.

In der Zeit davor gehören regelmäßige Wachstumsschübe zur Normalität. Welche Größe ein Mensch schließlich im ausgewachsenen Zustand erreicht und ob er im Verhältnis zu seinen Mitmenschen als groß oder eher klein angesehen wird, ist von einer Vielzahl unterschiedlicher Faktoren abhängig. Eine Möglichkeit, um die spätere Körpergröße Deines Kindes ungefähr abschätzen zu können, bietet Dir unser Größenvorhersage-Rechner.

Erbliche Faktoren für die Körpergröße

Da große Eltern meist große Kinder und kleine Eltern tendenziell eher kleine Kinder bekommen, liegt es nahe, beim Größenwachstum erbliche Faktoren anzunehmen. In der Tat gibt es eine Vielzahl von Genen, die bei der Ausprägung der endgültigen Körpergröße eines Menschen zusammenwirken.

Inzwischen sind bereits 26 dieser Gene bekannt, Wissenschaftler vermuten jedoch, dass es insgesamt über 100 von ihnen gibt. Die genetischen Erbfaktoren wirken auf das Zentralnervensystem, die Organe sowie das Endokrinium. Letzteres steuert im menschlichen Körper auf der Basis von Botenstoffen die Kommunikation zwischen Zellen und Organen.

Die Rolle der Wachstumshormone

Wachstumshormone sind Botenstoffe, die wie andere Hormone auch in den Zellen produziert werden und Wachstumsinformationen mit dem menschlichen Stoffwechsel, dem Zentralnervensystem und den Organen austauschen. Solange die Wachstumsfugen in den Knochen nicht geschlossen sind, was mit dem Ende der Pubertät passiert, sorgen sie für ein regelmäßiges Längenwachstum der Knochen. Inwiefern die natürliche Größenveranlagung einer Person zu ihrer vollen Ausprägung gelangt, hängt jedoch noch von einigen weiteren Faktoren ab.

Mit dem Größenvorhersage-Rechner berechnen

Mit unserem Mamiweb-Größenvorhersage-Rechner (weiter unten) kannst du jetzt bereits vorab einen ersten Eindruck bekommen, wie groß dein Kind später werden könnte. Gib dazu einfach das Geschlecht deines Kindes, deine Größe und die Größe des Vaters in unseren Rechner ein und erhalte sofort ein Ergebnis.

So benötigt der Mensch für ein optimales Wachstum auch eine optimale Baustoffaufnahme durch ausgewogene Ernährung, ebenso wie eine gute Sauerstoffversorgung des Körpers. Ebenso können Krankheiten und körperliche Fehlfunktionen das Wachstum eines Menschen negativ beeinflussen. Suchtmittel wie Zigaretten oder Alkohol wirken sich bereits im Mutterleib nachteilig auf das Wachstum des ungeborenen Babys aus (mehr dazu in unserem Artikel Alkohol und Zigaretten während der Schwangerschaft).

Männer sind im Durchschnitt etwas größer als Frauen, was mit dem Einfluss des y-Chromosoms auf den Wachstumsprozess erklärt wird. Die durchschnittlichen Größenunterschiede zwischen Menschen unterschiedlicher ethnischer Abstammung sind darauf zurückzuführen, dass diese körperlich auf die speziellen Klima- und Umweltbedingungen verschiedener Regionen dieser Erde angepasst sind.

Durchschnittlich ist die heutige Bevölkerung in vielen Ländern ungefähr acht Zentimeter größer als noch vor 100 Jahren, Schulkinder sind im Schnitt sogar 12 Zentimeter größer als früher. Die Gründe hierfür sind nicht vollständig erforscht, jedoch wird ein Zusammenhang mit der allgemeinen Verbesserung der Ernährung, dem Überangebot an tierischem Eiweiß, einem selteneren Auftreten von Infektionskrankheiten sowie der geringeren körperlichen Arbeitsbelastung vermutet.

Durchschnittsgrößen

Unter Berücksichtigung der allgemeinen Wachstumssteigerung gehen einige Studien im Raum Zentraleuropa inzwischen von einer Durchschnittsgröße von 1,70 Meter bei Frauen und 1,80 Meter bei Männern aus.

>Mit unserem Mamiweb-Größenvorhersage-Rechner kannst Du jetzt bereits vorab einen ersten Eindruck bekommen, wie groß Dein Kind später werden könnte. Gib' dazu einfach das Geschlecht Deines Kindes, Deine Größe und die Größe des Vaters in unseren Rechner ein und erhalte sofort ein Ergebnis.


[BS]

Kinder Wachstumsvorhersage

Die Wachstumsvorhersage von Kindern wird mittels der Faustformel zur Schätzung der genetisch zu erwartenden Zielgröße getätigt. Diese ergibt sich zum einen aus der Körpergröße der Eltern. Zum anderen aus dem biologischen Unterschied, von 12 bis 13 cm bei der Körperlänge, der zwischen der kleineren Frau und dem größeren Mann durchschnittlich herrscht.
Geschlecht: Junge Mädchen
Größe der Mutter: in cm
Größe des Vaters: in cm

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Gesunde Ernährung für Kinder

Fragen in unserem Forum

Tausche Dich mit anderen über die Größe Deiner Kinder aus:

Gruppen zum Thema

Mamiweb-Ernähurngsexpertin

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Gesunde Ernährung für Kinder

Fragen in unserem Forum

Tausche Dich mit anderen über die Größe Deiner Kinder aus:

Gruppen zum Thema

Mamiweb-Ernähurngsexpertin