Gesunde Ernährung in der Stillzeit

Tipps für gesunde Ernährung im Alltag:


  • Fünf bis sechs kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich nehmen. Zumindest eine davon sollte warm sein.
  • Wer zu 80 Prozent gesunde und nährstoffreiche Lebensmittel wählt, kann zu 20 Prozent ungesundes essen.
  • Eine Schüssel mit gesunden Knabbereien in Sichtweite hinstellen. So kann zwischendurch oder während dem Stillen immer etwas Gesundes gegessen werden, wie zum Beispiel Nüssen, Getreidewaffeln, Trockenfrüchten, Vollkorncracker und Obst.
  • Größere Mengen vorkochen und einfrieren. Bei Bedarf auf diese Speisen zurückgreifen.
  • Beim Einkauf darauf achten, dass immer Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Nüsse und Milchprodukte im Korb liegen.
  • Bei Heißhunger Nüsse, Naturjoghurt oder Gemüse essen. Keine Süßigkeiten und Fertiggerichte auf leeren Magen essen. Süßwaren oder andere rasch verdauliche Speisen können als Nachtisch gegessen werden.
  • Gegessen wird immer so lange, bis der Körper satt ist. Kein Hungern, aber auch kein Überessen.
  • Bei dem Gefühl ‚ausgelaugt zu sein’ sollte ein Vitaminpräparat eingenommen werden. Es kann dasselbe Präparat sein, das schon in der Schwangerschaft verwendet wurde.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ernährung in der Stillzeit
Mamiweb-Ernähurngsexpertin
Babymilch
Beikost
Schlank nach der Schwangerschaft

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ernährung in der Stillzeit
Mamiweb-Ernähurngsexpertin
Babymilch
Beikost
Schlank nach der Schwangerschaft
uploading