Geld sparen leicht gemacht - die besten Spartipps

geld-sparen-im-alltag
Schön, wenn sich das Sparschwein langsam füllt.
0
0
0
0
Schön, wenn sich das Sparschwein langsam füllt.

Die besten Spartipps im Überblick

Viele Eltern möchten gerne für ihre Kinder etwas ansparen. Sie haben vielleicht auch schon konkrete Vorstellungen und sich Gedanken darüber gemacht, wie sie ihrem Kind die beste Unterstützung bieten können. Doch leider steht ihnen hierfür nicht ausreichend Geld zur Verfügung.

Die täglichen Ausgaben machen es vielen Familien beinahe unmöglich, richtig zu sparen. Deshalb heißt die Devise: „Wer für die Zukunft sparen möchte, fängt am Besten mit der Gegenwart an.“ Oft haben Eltern jedoch das Gefühl, sie geben bereits ihr Bestes. „Ich spare doch, wo ich kann, es bleibt aber trotzdem nichts übrig“, heißt es dann. Manchmal reicht das Sparen an ein oder zwei Stellen allein leider nicht aus. Dann muss jede Möglichkeit, die sich bietet, genutzt werden. Hier einige Tipps zum Sparen im Alltag.

Praktische Spartipps für den Alltag

Hier haben wir für Dich einige Tipps zum Sparen im Alltag zusammmengestellt. Sicher sind einige Kniffe dabei, die Du leicht umsetzen kannst.
  • Staatliche Förderungen nutzen: Es gibt verschiedene staatliche Förderungen für Familien oder Alleinerziehende. Hierzu zählen beispielsweise Förderungen bei bestimmten Sparformen, Unterstützung bei der Erstausstattung für Kinder bei Arbeitslosigkeit, Elterngeld, Steuerfreibeträge für Kinder oder bestimmte Leistungen im Haushalt. Es lohnt sich, die Möglichkeiten der staatlichen Förderung zu prüfen.
  • Online-Gutscheine auf Schnäppchen Blogs: Auf verschiedenen Schnäppchenblogs erhält man Rabatte und Gutscheine oder Informationen dazu. Klicke Dich einfach mal durch.
  • Probeartikel: Bei verschiedenen größeren Unternehmen können bestimmte Babyartikel oder Haushaltsartikel direkt als Probe angefragt werden. Auch eine gezielte Suche nach Probeartikeln ist möglich.
  • Coupons: In einigen Eltern- oder Kinderzeitschriften finden sich Coupons, mit denen bestimmte Leistungen oder Artikel vergünstigt erworben werden können.
  • Secondhand-Laden: Bundesweit gibt es eine große Auswahl an Secondhand-Läden. Dort kann gebrauchte Kleidung günstig erworben werden. Einige Secondhand-Läden führen ausschließlich Kinder- und Babykleidung und andere Artikel für Kinder. Secondhandware, also gebrauchte Ware, lässt sich auch über Onlineshops erwerben.
  • Flohmärkte: An verschiedenen Tagen finden an unterschiedlichen Standorten Flohmärkte statt. Dort findet sich sowohl gebrauchte als auch vergünstigte neue Ware aller Art. Einige Verkäufer führen auch ungebrauchte günstige Haushaltsartikel oder Lebensmittel. Spezielle Kinderflohmärkte führen ausschließlich Artikel für Kinder. Tipp: Es lohnt sich, beim Preis zu handeln.
  • Online-Marktplätze oder Kleinanzeigen in Mütter-Foren: In diversen Online-Marktplätzen oder Mütter-Foren gibt es die Möglichkeit, Baby- oder Kindersachen zu tauschen oder diese kostenlos oder günstig zu erwerben. Auch bei Mamiweb findest Du Gruppen zu diesem Thema.
  • Familien mit geringem Einkommen, Eltern mit Behinderungen oder Rentner können in sogenannten „Sozialläden“ vergünstigt Lebensmittel und andere Artikel erhalten. Am besten beim Service der Stadt anrufen und sich informieren.
  • Haushalts- und Spartipps richtig nutzen: Im Internet kann man diverse Haushalts- und Spartipps finden. So werden nicht nur teure Haushaltsartikel oftüberflüssig. Auch Strom- und Wasserspartipps lassen sich hier finden.
  • Angebote im Supermarkt: Jede Woche bieten Supermärkte verschiedene Angebote an. Hier lässt sich ordentlich sparen. Bei Fleisch oder anderen Tiefkühlprodukten, Brot oder Kuchen lohnt es sich, etwas mehr zu kaufen und eizufrieren. Tipp: Die teureren Produkte finden sich in Supermärkten in Augenhöhe. Ein Blick in die oberen oder unteren Reihen bringt oft eine gleichwertige, günstigere Ware zum Vorschein.
  • Selbstkochen ist meist günstiger als Fertigware. Hierzu finden sich im Internet viele Rezepte für günstiges und schnelles Essen. Kräuter können sogar selbst gepflanzt werden.
  • Manche Krankenhäuser, Hebammen oder Ärzte bieten sogenannte „Starterpakete“ für Neugeborene an.

Lesetipp: Geld sparen beim Familieneinkauf - so geht´s.

Lesetipp: Taschengeld im Überblick. So viel sollte es sein.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Sparen für Kinder

Wenn ein Kind das Licht der Welt erblickt, wird es liebevoll empfangen und spürt die schützende Wärme der Eltern. Es weiß nicht, wie es zu seinem Bettchen, zu seinem Essen und seinen Spi ..
Aus dieser Kategorie:
    quelle

    Magazin durchsuchen

    Verlinke mich

    Sparen für Kinder

    Wenn ein Kind das Licht der Welt erblickt, wird es liebevoll empfangen und spürt die schützende Wärme der Eltern. Es weiß nicht, wie es zu seinem Bettchen, zu seinem Essen und seinen Spi ..
    Aus dieser Kategorie:
      uploading