Ernährungsplan in der Stillzeit

ernaehrungplan-stillzeit
Gesunde Ernährung in der Stillzeit ist wichtig.
0
0
0
0
Gesunde Ernährung in der Stillzeit ist wichtig.

Gesunde Ernährung in der Stillzeit ist wichtig fürs Kind

In der Stillzeit musst Du genauso auf eine gesunde Ernährung achten wie in der Schwangerschaft auch. Denn das Baby ernährt sich von Deiner Muttermilch, welche die meisten Stoffe aus Deinem Essen aufnimmt.

Außerdem muss sich Dein Körper von der anstrengenden Geburt erholen und braucht besonders viele Nährstoffe, um die Speicher wieder aufzufüllen.

Was soll ich während der Stillzeit essen?

Wie gewohnt solltest Du viele nährstoffreiche und frische Lebensmittel zu Dir nehmen. Dazu zählen etwa:
  • 1. Getreideprodukte: Sie bilden die Basis einer gesunden Ernährung.
  • 2. Täglich drei Portionen verschiedenfarbiges Gemüse und Salat: Das Gemüse immer mit etwas Öl zubereiten, dann werden Nährstoffe besser aufgenommen. Iss außerdem mehr Gemüse als Obst! Obst enthält zwar viele gesunde Vitamine, aber auch viel Zucker.
  • 3. Nicht zu viel Fleisch: Iss weniger Fleisch, Wurst und Ei, dafür aber mehr Fisch!
  • 4. Täglich zwei Portionen Milch- und Milchprodukte: Das füllt die Eiweißspeicher wieder auf.
  • 5. Nüsse und Trockenfrüchte: Sie sind die ideale Zwischenmahlzeit. Aber Achtung bei Mandeln! Sie enthalten Blausäure und sollten deshalb nie in größeren Mengen (max. 5-8 Stück) gegessen werden)
  • 6. Pflanzenöle: Sonnenblumenöl, Olivenöl und Rapsöl sind sehr gesund für Dich!

Auf Kaffee besser verzichten

Doch es gibt noch weitere Tipps und Tricks. So solltest Du ausreichend trinken: mindestens 2,5 - 3 Liter pro Tag. Auf Kaffee solltest Du aber besser verzichten. Er wirkt aufgrund des Koffeins anregend und wird nicht von allen Babys vertragen. Idealerweise isst Du 5 bis 6 kleinere Mahlzeiten am Tag - alle müssen sättigend und ballasttoffreich sein. Das Frühstück sollte dabei am nährreichsten und besonders gesund sein, da es Dich für den gesamten Tag stärkt.

Süßigkeiten nur in Maßen

Süßigkeiten, Fertiggerichte oder Fast Food nur als Nachspeise essen und grundsätzlich eher vermeiden. Achte darauf, dass Du nie sehr hungrig wirst, so kommt es zu keinen Jeißhungerattacken. Auch auf Rohmilch sollte während der Stillzeit unbedingt verzichtet werden.

Fencheltee kann die Milchproduktion herunterfahren

Stilltee sollte nicht in zu großen Mengen getrunken werden: Ab 4 Litern pro Tag, insbesondere bei Fencheltee, kann die Milchproduktion wieder reduziert werden. Auf Alkohol sollte in jedem Fall verzichtet werden. Auch rohe Zwiebeln können beim Baby zu schmerzhaften Blähungen führen.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

uploading