Ernährung bei Kinderwunsch: Folsäure

folsaeure-vor-schwangerschaft
Salat enthält Foläure.
0
0
0
0
Salat enthält Foläure.

Seit einigen Jahren ist das Vitamin Folsäure für Schwangere wohl das bekannteste unter den Vitaminen geworden.

Folsäure vor der Schwangerschaft

Folsäure gehört zur Gruppe der B-Vitamine. Eine ausreichende Versorgung mit Folsäure in den ersten Schwangerschaftswochen ist für die gesunde Gehirnentwicklung des Fötus von großer Bedeutung. Bei einer Unterversorgung kann es zum so genannten Neuralrohrdefekt kommen. Zu einer Zeit, in der die wenigsten wissen, dass sie schwanger sind, ist also der Bedarf an Folsäure besonders hoch. Aus diesem Grund empfehlen Experten bei Kinderwunsch Folsäure, also bereits vor einer Schwangerschaft, einzunehmen. Damit sorgst du frühzeitig, vor der Empfängnis, dafür, dass das heranwachsende Baby ausreichend mit dem lebenswichtigen B-Vitamin versorgt wird.

Sofern bereits eine Schwangerschaft vorliegt sollte auf jeden Fall auf eine ausreichende Folsäure-Versorgung geachtet werden, mehr dazu findest Du in unserem Beitrag zu Thema Folsäure während der Schwangerschaft.

Die Bedeutung von Folsäure für Frauen

In der 3. Schwangerschaftswoche (20. bis 25. Tag nach der Zeugung) ist der Bedarf an Folsäure besonders hoch. In dieser Zeit schließt sich die Neuralrinne zum Neuralrohr und bildet die Grundlage für das spätere Rückenmark und Gehirn des Babys. Bei einem Folsäuremangel kann die Neuralrinne nicht korrekt geschlossen werden. Die Folgen sind Hirnschädigungen, Hydrocephalus (Wasserkopf) oder ein offenes Rückenmark. Durch eine ausreichende Zufuhr an Folsäure in den ersten 4 Schwangerschaftswochen kann eine Fehlentwicklung verhindert werden.

Auf die Fruchtbarkeit als solches hat Folsäure vermutlich keinen direkten Einfluss. Jedoch bei einer guten Versorgung mit Folsäure ist der allgemeine Gesundheitszustand besser und somit kann die Fruchtbarkeit indirekt beeinflusst werden.

Tipp: Im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit könnte für Dich auch unser Artikel zum Thema Ernährung beeinflusst die Fruchtbarkeit der Frau interessant sein sein.

Folsäurereiche Nahrungsmittel

Folsäurereiche Nahrungsmittel sind:
  • grünes Gemüse
  • Blattsalate
  • Hefeextrakt
  • Eigelb
  • Vollkornprodukte
Vorsicht: Folsäure ist sehr empfindlich und geht beim Waschen, Kochen und Lagern der Lebensmittel rasch verloren.

Folsäure Tabletten

Ist die Einnahme von Folsäure-Tabletten notwendig?

Da es sich bei Folsäure um ein wasserlösliches Vitamin handelt, sind die Speicher gering und eine tägliche/wöchentliche Zufuhr ist notwendig. Bei jenen Frauen, die sich vor der Schwangerschaft und innerhalb der ersten 3 Schwangerschaftswochen ungesund ernährten, ist das Risiko für einen Mangel erhöht. Erhebungen kamen zu dem Ergebnis, dass besonders bei Frauen im gebärfähigen Alter häufig ein Folsäuremangel vorliegt. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte allen Frauen, die schwanger werden wollen, eine Supplementierung von Folsäure.

Vor allem in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten ist die Einnahme von Folsäure-Tabletten zu empfehlen. Bei dauerhafter gesunder Ernährung kann der Folsäurebedarf aber auch ohne Tabletten optimal gedeckt werden.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Eisprung berechnen
Ernaehrung bei kinderwunsch

Experten über Folsäure

Die Versorgung mit Folsäure ist für werdende Mütter von großer Bedeutung und Wissenschaftler stellen immer wieder große Mängel in der Aufnahmen von Folsäure fest. Lesen Sie mehr unter:

Ernährung in der Schwangerschaft
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Eisprung berechnen
Ernaehrung bei kinderwunsch

Experten über Folsäure

Die Versorgung mit Folsäure ist für werdende Mütter von großer Bedeutung und Wissenschaftler stellen immer wieder große Mängel in der Aufnahmen von Folsäure fest. Lesen Sie mehr unter:

Ernährung in der Schwangerschaft
uploading