Die Ernährung vom Baby mit Flaschenmilch

So finde ich die optimale Nahrung für mein Baby

Viele Eltern sind beim Einkauf der geeigneten Säuglingsmilch spätestens dann, wenn sie vor den übervollen Regalen stehen, zu Recht überfordert. Hier findet ihr eine Liste, mit der ihr das ideale Produkt für euer Baby rasch finden könnt.

  • Wie alt ist mein Baby? Neugeborene bis zum 2. Monat trinken Prenahrung. Ab dem 2. Monat kann auf 1er Milch und ab dem 6. Monat auf 2er Milch umgestiegen werden. Man kann sein Kind aber das gesamte erste Lebensjahr auch mit Prenahrung füttern.
  • Gibt es Hersteller, die besonders empfehlenswert sind? Hipp, Humana (baby fit), Alete, Milupa (Aptamil, Milumil), Nestle (BEBA), Babylove (Eigenmarke des Drogeriemarktes DM), Töpfer (Eigenmarke von "Ja natürlich"), Holle, Bimbosan.
  • Soll es eine biologische Säuglingsmilch sein? Da jede Säuglingsnahrung strengen gesetzlichen Regelungen unterliegt, sind biologische und konventionelle Produkte im Hinblick auf deren Qualität gleich gut. Es ist eine Sache der persönlichen Einstellung.
  • Wenn das Baby Verdauungsprobleme hat: Vielen Kindern hilft probiotische Säuglingsmilch, die mit Bifidusbakterien angereichert wird.
  • Wenn das Baby oft krank ist: Prebiotische Säuglingsnahrung (mit Ballaststoffen, auch Oligosaccaride genannt) hilft dem Darm sich gesund zu entwickeln und ein gesunder Darm stärkt automatisch das Immunsystem.
  • Wenn das Baby allergiegefährdet ist (d.h. Eltern und Geschwister sind allergisch): Keine Sojanahrung geben; pro-oder prebiotische Säuglingsmilch wirken positiv auf die Entwicklung der Darmflora und das Immunsystem – somit senken sie möglicherweise das Allergierisiko; HA-Nahrung sollte nur bei stark allergiegefährdeten Säuglingen die ersten Monate gegeben werden.
  • Wenn das Baby oft speiht: Antirefluxnahrung sollte nur nach Absprache mit dem Kinderarzt gegeben werden. Deren Zusammensetzung ist weniger optimal an die Muttermilch angepasst als Prenahrung.
  • Wenn die Milch nicht mehr satt macht: Ab vollendetem 2. Monat kann auf 1er Nahrung und ab dem 6. Monat auf 2er Nahrung umgestiegen werden. Vor allem bei Säuglingen, deren Eltern übergewichtig sind, ist Folgendes zu empfehlen: das gesamte erste Jahr Prenahrung füttern und ab dem 5. Monat 1-2 Löffel Baby-Reisflocken in die Milch mischen.
  • Frühgeborene Babys sollten Säuglingsmilch mit essentiellen Fettsäuren (LC-MUFS) bekommen. Dies wirkt sich positiv auf die Sehkraft der Frühgeborenen aus.  
  • Sojanahrung sollte nur gefüttert werden, wenn eine Galactosämie, Kuhmilchintoleranz oder Lactasemangel vorliegt. Durch das allergene Potential und den hohen Gehalt an Phytoöstrogenen sollte Sojamilch gesunden Babys nicht gegeben werden. 
  • Und: Nicht jede Milch schmeckt jedem Baby. Das Baby entscheidet natürlich mit.
  •  

    Hier geht´s weiter:


    Dein Kommentar

    noch 1000 Zeichen.

    Magazin durchsuchen

    Verlinke mich

    Ernaehrung fuers baby milch
    Ernaehrung in der stillzeit

    Magazin durchsuchen

    Verlinke mich

    Ernaehrung fuers baby milch
    Ernaehrung in der stillzeit
    uploading