Die 10 wichtigsten Tipps für den Restaurantbesuch mit Kindern

restaurant-kinder
Was soll man im Restaurant beachten?
0
0
0
0
Was soll man im Restaurant beachten?

Wie alles, was Eltern mit Kindern gemeinsam unternehmen, sollte auch das Ausgehen gut geplant sein. Wenn man in der richtigen Tageszeit das richtige Lokal aussucht und die Kinder auf den Restaurantbesuch vorbereitet, ist die Chance auf ein entspanntes Familienessen hoch.

Doch worauf genau sollten wir uns vorbereiten? Wie wird ein Restaurantbesuch mit Kindern ablaufen? Wie verhalten sich Kinder in Situationen, in denen sie länger sitzen oder warten müssen? Was kann man tun, damit sie ruhig bleiben?

Hier unsere zehn wichtigsten Tipps für einen entspannten Restaurantbesuch mit Kindern:
  1. Wir sollten vom Kind nicht zu viel erwarten

    Für Kinder ist das Ausgehen mit Eltern oft eine sehr langweilige Angelegenheit. Die Eltern wollen nur sitzen und quatschen, es sind keine Spielsachen da, dafür aber umso mehr andere Gäste, die nicht gestört werden möchten. Wenn wir erwarten, dass die Kinder sich die ganze Zeit trotzdem ruhig verhalten sollten, verlangen wir von unseren Kindern zu viel. Wenn man mit der Familie essen geht, soll man also auch berücksichtigen, dass Kinder nicht die ganze Zeit nur sitzen werden.

  2. Möglichst ein Restaurant mit Spielbereichen aussuchen

    Kleine Spielbereiche im Restaurant sind eine große Hilfe die Kinder während des Besuches bei Laune zu halten. Bevor das Essen kommt und nach dem Essen dürfen die Zwerge in der Spielecke oder auf dem Spielplatz im Gartenbereich ruhig spielen. In Restaurants mit Spielbereichen toleriert man den etwas erhöhten Geräuschpegel in der Regel auch.

  3. Einige Spielsachen mitnehmen

    Auch wenn ein Restaurant eventuell Spielmöglichkeiten bietet, ist es nie verkehrt, auch eigene Spielsachen dabei zu haben. Denn es ergeben sich immer wieder Situationen, in denen die Kinder bei Tisch sitzen sollen, obwohl sie gerade nicht essen. Um diese Zeit einfacher zu gestalten, helfen Spielsachen, die Kinder eine Zeit lang fesseln. Mal- und Kinderbücher sind zum Beispiel sehr gut geeignet.

  4. Gaststätten mit langen Wartezeiten vermeiden

    Wo sehr viele Gäste sind, dort müssen wir fast immer mit einer etwas längeren Wartezeit rechnen. Falls wir unsere Kinder als zu müde oder zu hungrig einschätzen, so sollten wir lieber ein anderes Lokal in der Nähe suchen. In diesen Fällen müssen die Eltern für ihre Kinder jene Speisen aussuchen, deren Zubereitung nicht allzu lange dauert.

  5. Kinder auf den Restaurantbesuch vorbereiten

    Wenn wir nicht sehr oft mit den Kindern essen gehen oder dies sogar das erste Mal tun, sollten wir das Kind unbedingt darauf vorbereiten. Wenn das Kind genau weiß, dass es auch einmal einige Zeit ruhig sitzen und warten muss, dann wird es sich in der Regel ruhiger verhalten. Mit einem trotzenden Kind, mit dem man nichts mehr anfangen kann, sollten wir lieber nach Hause gehen.

  6. Das Essen mit den Kindern gemeinsam aussuchen

    Und zwar am besten bereits im Vorfeld. Gehen wir in eine Pizzeria und will unser Kind plötzlich Pommes? In diesem Fall sind Diskussionen und Ärger vorprogrammiert. Entspannter ist es bereits im Vorfeld zu klären, was das Restaurant für Kinder anbietet. Die meisten Restaurants haben ohnehin spezielle Speisen für Kinder, die von den meisten gerne gegessen werden.

  7. Auf rauchfreie Umgebung achten

    Rauch in der Umgebung ist auch für diejenige schädlich, die selber keine Zigarette rauchen. Passives Rauchen ist gefährlich und Kleinkinder sind diesbezüglich empfindlicher als Erwachsene. Deshalb ist es unbedingt empfohlen, rauchfreie Restaurants aufzusuchen oder wenigstens im Nichtraucher-Bereich zu sitzen Bei schönem Wetter lohnt sich immer ein Aufenthalt auf der Terrasse oder im Garten.

  8. Dem Kind bereits früh Tischmanieren beibringen

    Auch ein Baby kann schon lernen, dass es sich beim Essen anders verhalten muss als sonst. Ritualen und Regeln helfen viel dabei, dies schnell zu lernen. Wenn ein Kind zu Hause lernt, dass man sich beim Essen ruhig verhalten soll, dabei sitzen bleiben und nicht herumspielen soll, dann wird es sich im Restaurant auch ruhig verhalten.

  9. Spielkameraden mitnehmen

    Ausgehen mit Kindern ist oft entspannter, wenn wir die passende Gesellschaft dabei haben. Befreundete Ehepaare mit Kindern, die ähnlich alt sind wie die eigenen, freuen sich ebenfalls auf eine gemeinsame Mahlzeit. Die Erwachsenen können vieles miteinander besprechen und die Kinder haben Spielkameraden.

  10. Eine Belohnung in Aussicht stellen

    Wir sind gegen Süßigkeiten, gegen süße Säfte oder gegen Cola? Im Restaurant dürfen diese ruhig mal erlaubt sein. Kinder können mit solchen Ausnahmen umgehen und wissen, dass diese die allgemeinen Regeln nicht außer Kraft setzen. Darf ein Kind auswärts Cola trinken, wird es in der Regel auch leichter akzeptieren, dass dies zu Hause nicht erlaubt ist.

Weitere Tipps zum Leben mit Kindern:

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Urlaub mit Kind

Umfrage Ergebnisse

Nein, da wäre keine Entspannung für mich
13,3 %
Ab und zu, aber eher selten
53,3 %
Ja, meine Kinder lieben es, mit uns auszugehen
33,3 %

Fragen zum Thema im Forum

Hier kannst Du Dich mit anderen Mamis in unserem Forum zum Thema Ausgehen mit Kindern austauschen

Ausgehen mit Kindern

Vor dem Kindersegen war das Ausgehen ein Kinderspiel. Eltern, die mit ihren Kindern trotzdem mal gerne ausgehen, zum Beispiel ins Restaurant, sollten sich vorher Gedanken machen. Welches Lok ..
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Urlaub mit Kind

Umfrage Ergebnisse

Nein, da wäre keine Entspannung für mich
13,3 %
Ab und zu, aber eher selten
53,3 %
Ja, meine Kinder lieben es, mit uns auszugehen
33,3 %

Fragen zum Thema im Forum

Hier kannst Du Dich mit anderen Mamis in unserem Forum zum Thema Ausgehen mit Kindern austauschen

Ausgehen mit Kindern

Vor dem Kindersegen war das Ausgehen ein Kinderspiel. Eltern, die mit ihren Kindern trotzdem mal gerne ausgehen, zum Beispiel ins Restaurant, sollten sich vorher Gedanken machen. Welches Lok ..
uploading