Familie » eXtra » Glücklich durch Essen » Das macht gute Laune im Winter

Das macht gute Laune im Winter

bananen
Auch Bananen machen glücklich

Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter stürmisch ist, sinkt bei vielen die gute Laune. Um dem Trübsal zu trotzen, gilt als oberste Devise, viel Tageslicht tanken und gesunde Ernährung. Denn Bananen, Avocado und Co heben nicht nur die Stimmung, sie versorgen den Körper zusätzlich mit gesunden bioaktiven Stoffen. Auch Chili und Johanniskraut sind besonders gute Beleiter, um bestens gelaunt durch den Winter zu gehen. Das Trübsal mit kalorienreichen Essen zu vertreiben, funktioniert nur kurzfristig, denn meist ist es nach der Mahlzeit mit der guten Stimmung rasch wieder vorbei. 

Die wichtigsten Hormone im menschlichen Körper, die für das Glücksempfinden zuständig sind, heißen Serotonin, Dopamin und Endorphine. Alle drei können mit Ernährung beeinflusst werden. Vor allem der Serotoninspiegel sinkt im Winter ab. Aber mit ausreichend Bewegung an der Sonne und einer entsprechenden Ernährung kann dem entgegen gewirkt werden.

 

Zum Beispiel Bananen enthalten Serotonin und Norepinephrin, welche das positive Denken unterstützen. Schokolade mit hohem Kakaoanteil enthält Tryptophan, das dem Gehirn für die Herstellung von Serotonin dient. Johanniskraut regt im Gehirn die Serotoninausschüttung an und wirkt somit stimmungsaufhellend. Chilischoten sind so scharf, dass das Gehirn die Schärfe als Schmerz empfindet und deshalb glücklich machende Endorphine ausschüttet. Sogar Omega 3 Fettsäuren  in Fisch und Ölen können laut neuesten Studien Depressionen lindern.

 

Aber besonders im Winter vertreiben viele Menschen die schlechte Laune lieber mit Süßem und Fettem. Dafür verantwortlich ist das Hormon Dopamin, das bei gutem Geschmack ausgeschüttet wird. Wie neueste Studien erkannten, wird beim Verzehr von kalorienreichen Lebensmitteln mit viel Fett und Zucker auch das Belohnungszentrum im Gehirn aktiviert. Das heißt, Menschen, die viel Trost benötigen oder Stress haben, greifen zu kalorienreichem Essen, um sich zu belohnen. Die gute Laune ist natürlich von kurzer Dauer, denn das Belohnungszentrum wird nur kurzzeitig angeregt und das Gewicht steigt von Tag zu Tag mehr an.

 

Ein langfristig glücklich machende Ernährung sieht so aus: frisches Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Pflanzenöle.  Hier einige praktische Tipps, um mit guter Stimmung durch den Winter zu gehen:

1. Frisches und reifes Obst sollte immer griffbereit liegen, insbesondere Bananen.

2. Bitterschokolade mit einem Kakaoanteil von mehr als 70 Prozent kann ideal als Zwischenmahlzeit gegessen werden.

3. Ein Eintopf mit Chili ist im Winter eine optimale wärmende und stimmungsaufhellende Speise.

4. Mit Sonnenblumen- und Rapsöl kochen. Die Öle ins fertige Essen mischen und nicht mitkochen. Beim Erhitzen werden die wertvollen Fettsäuren zerstört.

5. Täglich eine Tasse Johanniskrauttee kann langfristig die Stimmung heben. Die Wirkung von Johanniskraut setzt aber im Gegensatz zu Schokolade erst nach zwei bis drei Wochen ein.




Dein Kommentar
Noch 1000 Zeichen möglich.

quelle » Dr. Gerhard Oellinger für Mamiweb

Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter