Beikost: Es geht auch ohne Fleisch

beikost-es-geht-auch-ohne-fleisch
Muss es immer Fleisch sein?
0
0
0
0
Muss es immer Fleisch sein?

Viele Erwachsene verzichten auf Fleisch oder Fisch jeder Art. Einigen schmeckt es einfach nicht. Andere haben dafür ethische Gründe.

Vegetarische Nahrung für das Baby

Egal aus welchen Gründen, wenn Vegetarier Kinder bekommen, möchten sie ihren Nachwuchs in der Regel auch vegetarisch ernähren. Aber ist das für die Kleinen wirklich gut und vor allem, schadet rein vegetarische Kost nicht ihrer Gesundheit?

Bis vor einigen Jahren galt die völlig fleischlose Ernährung von Babys als völlig verantwortungslos. Experten rieten dringend davon ab. Heute empfehlen die Experten zwar immer noch nicht vegetarische Ernährung für Kleinkinder, sehen die Sache aber schon etwas entspannter. Auch das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund ist der Auffassung, dass es durchaus möglich ist sein Kind schon in frühen Jahren vegetarisch zu ernähren.

Lesetipp: Viele Eltern haben oft das Problem, dass ihre Kinder kein Gemüse essen wollen, dazu gibt es bei Mamiweb einen eigenen lesenswerten Beitrag, schnupper einfach mal rein: Mein Kind isst kein Gemüse.

Das Problem der ausreichenden Eisenversorgung

Wichtig bei dieser Entscheidung ist, dass die Eisenversorgung, dieses Spurenelement sorgt für den Sauerstofftransport im Körper, permanent gesichert ist. Nach fünf bis sechs Monaten ist der Eisenspeicher der Kleinen fast gänzlich aufgebraucht. Und Fleisch ist und bleibt der beste Eisenlieferant.

Allerdings gibt es viele pflanzliche Lebensmittel, die Eisen enthalten. Auch wenn dieses für den Körper deutlich schwieriger aufzunehmen ist. Besonders viel Eisen steckt zum Beispiel in Vollkorn-Produkten wie Hafer oder in grünem Gemüse wie Brokkoli und Spinat. Mehr zu Spinat und die Kräfte die er dem Kind verleiht liest Du in unserem Beitrag Spinat ist gesund.Man muss nun aber darauf achten, dass das Eisen aus vegetarischen Nahrungsmitteln für das Kind besser verwertbar wird. Dies erreicht man, indem man dem Essen Vitamin C zusetzt. Eltern, die komplett auf fleischlose Kost setzen möchten, müssen den Getreidebreien also konsequent Vitamin C reiches Obst oder Gemüse beimengen. Dafür eignen sich etwa Orangensaft, Brokkoli oder Blumenkohl.

So kann der Brei aus Gemüse-Kartoffel-Getreide den sonst üblichen Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei ersetzten. Diese Breie kann man selbst machen oder fertig im Supermarkt kaufen. Aber Achtung, gerade bei den fertigen Breien ist der Vitamin C Anteil häufig zu gering. Milch oder Milchprodukte dürfen nicht in den Brei. Denn bei gleichzeitiger Aufnahme von Milchprodukten und Vitamin C reicher Kost verschlechtert sich die Eisenverwertbarkeit. Die Mamiweb-Ernährungsberaterin Lala verrät uns worauf man bei vegetarischer Beikost achten sollte.

Komplett auf Milch verzichten?

Ganz auf Milch sollten Vegetarier aber nicht verzichten. Eine komplett vegane (rein pflanzliche) Ernährung ist für Große schon nicht empfehlenswert, für die Kleinen aber nur mit kompetenter Beratung möglich. Säuglinge und Babys benötigen in der Regel ihre Milchnahrung. Diese kann durch besonders langes Stillen gesichert werden.

Mit gut abgestimmter Nahrung können Kinder also auch fleischlos groß werden. Doch könnten Eltern ihre Kinder diese Entscheidung im Zweifel später auch selbst treffen lassen.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Gesunde Ernährung für Kinder

Fragen zum Thema im Forum

Hier kannst Du Dich mit anderen Mamis in unserem Forum zum Thema Beikost austauschen

Fragen in unserem Forum

Tausche Dich mit anderen Müttern zum Thema "Ernährung" aus!

Babymilch
Beikost
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Gesunde Ernährung für Kinder

Fragen zum Thema im Forum

Hier kannst Du Dich mit anderen Mamis in unserem Forum zum Thema Beikost austauschen

Fragen in unserem Forum

Tausche Dich mit anderen Müttern zum Thema "Ernährung" aus!

Babymilch
Beikost
uploading