Babypflege - Interview mit Prof. Dr. Ulrike Blume-Peytavi

hautpflege
Die richtige Pflege für Babys Haut
0
0
0
0
Die richtige Pflege für Babys Haut

Prof. Dr. Ulrike Blume-Peytavi ist Leiterin der Kinderdermatologie des Klinischen Forschungszentrums für Haar- und Hauterkrankungen und leitende Oberärztin an der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Sie hat einheitliche evidenzgestützte Pflegeempfehlungen für gesunde Säuglingshaut entwickelt. Hier findest du Tipps für die tägliche Pflege der Babyhaut.

Wissenschaftliche Erkenntnisse der Hautpflege bei Babys

Babys Haut ist viel dünner und empfindlicher als die der Erwachsenen. Sie benötigt Zeit um zu reifen und widerstandfähiger zu sein. Dennoch braucht auch Babyhaut die richtige Pflege. Was aktuelle Studien sagen, haben wir in diesem Interview für dich zusammengefasst!

An Ratschlägen für die Pflege von Babyhaut mangelt es nicht. Diese überfordern die jungen und frischgebackenen Eltern jedoch nur.

1. Warum gibt es so viele unterschiedliche Hautpflege-empfehlungen?

Viele Pflegevorgehensweisen basieren auf Erfahrungen, die weitergegeben wurden, auf erzählte Mythen und sind natürlich auch kulturell geprägt. Wissenschaftlich fundierte Untersuchungen fehlten bisher, die für Aufklärung sorgen.

In der Forschung geht man davon aus, dass die oberste Hautschicht (Stratum corneum), sich nach etwa vier Wochen an die neuen Einflüsse und die Umgebung anpasst und voll entwickelt ist. Deswegen halten viele die spezielle Hautpflege für Säuglinge für überflüssig. Jedoch kann falsche Pflege, ob zu viel oder zu wenig, auch die Hautgesundheit gefährden.

2. Was zeigen die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Babypflege?

In 2 aktuellen klinischen Studien, wurde die Oberschicht der Haut über einen längeren Zeitraum beobachtet und auf verschiedene Pflegemaßnahmen wie Baden, Pflegecremes etc. an Neugeborenen und Säuglingen untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass die Babyhaut im gesamten ersten Jahr, noch lange nicht so weit entwickelt ist, um diese mit der, der Erwachsenen vergleichen zu können.

Die Haut von Säuglingen hat eine höhere Durchlässigkeit von Wasser und kann ihren Feuchtigkeitsgehalt noch nicht konstant halten. D.h.,
  • sie trocknet schneller aus
  • ist dadurch verletzlicher und sensibler
  • und kann nicht 100% Schutz gegen äußere Einflüsse geben

3. Welche Hautpflege benötigen Babys, laut den aktuellen Ergebnissen der Studie?

Bei der Studie wurde der Einfluss auf Babys Haut von Baden und Waschen hin untersucht. Dabei zeigte sich, dass das Baden zweimal in der Woche, wesentlich besser der Haut tut, als das Abwaschen mit einem Waschlappen. Da es hautschonender ist und die Haut weniger austrocknet. Daraus schließt man, dass das Baden auf längere Sicht besser für die Babyhaut ist.

4. Welche Auswirkungen haben Babywaschgel und Babypflege-creme auf die Hautschutzbarriere?

In einer weiteren klinischen Studie wurde festgestellt, dass die Babyhaut beim Baden mit einem milden Waschgel und anschließendem Eincremen, einen niedrigeren TEWL- und einen höheren SCH-Wert aufweist, als beim Waschen mit klarem Wasser.
  • bei der TEWL (Transepidermal Water Loss) Messung ist es möglich, das unsichtbare Verdunsten des Wassers auf der Haut zu messen. Je weniger Wasser entschwindet, desto mehr Feuchtigkeit behält die Haut.
  • der SCH-Wert (Stratum corneum Hydration) ist die Außenbarriere der Haut, die aus Keratin und Protein besteht. Je nach Hautregion kann sie zwischen 12 und 200 Zellschichten stark sein. Dabei ist sie u.a. auch dafür zuständig, die Verdunstung von Wasser auf der Haut zu verhindern. Durch einen höheren SCH-Wert bleibt die Babyhaut geschmeidig und wasserabweisend.
Bei Pflegeprodukten sollte in jedem Fall darauf geachtet werden,
  • dass die Produkte speziell für Babys entwickelt wurden
  • dem Baby altersgemäß entsprichen
  • keine Farb-, Duft- und Zusatzstoffe enthalten

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra: Babyausstattung
eXtra: Babyzimmer
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra: Babyausstattung
eXtra: Babyzimmer
uploading