Absicherung der Familie

familienversicherungen
So ist meine Familie gut versichert
0
0
0
0
So ist meine Familie gut versichert

Wer an die Vorsorge seines Kindes denkt, sollte sich zu allererst mit den möglichen Risiken für die Zukunft auseinandersetzen. Denn das Wichtigste ist erst einmal, einen umfassenden Schutz für die Familie zu gewährleisten. Wie schon das Wort selbst sagt, geht es hierbei darum, „für den Fall der Fälle vorzusorgen“. Niemand kann mit Bestimmtheit behaupten, dass er in einem Jahr noch in seinem Beruf tätig sein wird und dass niemals das Risiko einer Erkrankung auf ihn zukommen kann. Deshalb ist es notwendig, zuerst im Sinne des Kindes sicherzustellen, dass es auch in Krisenzeiten gut versorgt sein wird.




Oft machen Eltern den Fehler, nur an die Vorsorge der Kinder zu denken. Sie schließen für das Kind einen langfristigen Sparvertrag oder eine Versicherung ab, was ja grundsätzlich lobenswert ist und in guter Absicht geschieht. Doch wenn auf einmal eine Veränderung in ihrem eigenen Leben eintritt, die sie in finanzielle Schwierigkeiten bringt, stehen viele vor einem großen Problem:
Sie haben zum einen ein akutes Finanzproblem, von dem natürlich die gesamte Familie betroffen ist. Zum anderen können sie für die Vorsorge des Kindes nicht weiterzahlen. Dem kann man vorbeugen. Wir haben die wichtigsten Versicherungen für eine zukunftsgerichtete familiäre Absicherung zusammengestellt:

Berufsunfähigkeitsversicherung: Jeden kann es irgendwann treffen. Wer in die Situation kommt, seinen Beruf nicht mehr ausüben zu können, steht vor einem riesigen finanziellen Problem. Das Anrecht auf eine volle Erwerbsminderungsrente (ca. 40% des letzten Bruttogehalts abzüglich Sozialversicherungsbeiträge) hat jemand nur, wenn er nicht mal mehr 3 Std. täglich arbeiten kann, egal in welchem Beruf. Weitere Nachteile sind, dass die Rente sehr hoch besteuert wird und man daneben höchstwahrscheinlich keine anderen Sozialleistungen beziehen kann (z. B. Sozialhilfe). Deshalb kann sich der Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung lohnen. Doch die Versicherer nehmen nicht jeden. Umso früher und umso gesünder man ist, umso besser stehen die Chancen. Die Absicherung ist allerdings nicht billig, von 400 Euro bis zum fast vierfachen Preis ist alles dabei. Wie bei allen Vertragsabschlüssen ist es wichtig, die Details genau zu prüfen und zu hinterfragen. So zum Beispiel sollte auf die sogenannte “abstrakte Verweisung” im Vertrag unbedingt verzichtet werden, denn mit ihr verweisen Versicherer darauf, dass der Versicherungsnehmer ja theoretisch in einem anderen Beruf arbeiten könnte. Wichtig ist auch, dass sich die Berufsunfähigkeit nur auf den zuletzt ausgeübten Beruf bezieht. Die Berufsunfähigkeitsrente kann zwar in Kombination mit einer Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall abgeschlossen werden. Dies ist allerdings sehr teuer.

Risikolebensversicherung: Bei der Risikolebensversicherung handelt es sich um eine Absicherung der Hinterbliebenen für den Todesfall. Die Versicherungssumme wird jedoch nur im Todesfall ausgezahlt.

Lebensversicherung (kapitalbindende Lebensversicherung): Die Kapitallebensversicherung hat den Zweck, Kapital zu bilden (langfristiges Sparen) und zum anderen dient sie als Absicherung der Hinterbliebenen für den Todesfall. Im Gegensatz zur Risikolebensversicherung erfolgt die Auszahlung der Versicherung daher nicht nur im Todesfall, sondern auch nach Ablauf der Vertragslaufzeit. Die Kosten sind jedoch dafür höher.

Fondsgebundene Lebensversicherungen: Sie ist eine Kombination aus Fondssparen und einer Lebensversicherung. Dadurch dient sie einerseits dem Hinterbliebenenschutz und verspricht andererseits eine höhere Rendite.

Familienversicherung: Sie ist meist auch für Familien mit niedrigem Einkommen bezahlbar und enthält in der Regel die Versicherungen: Unfall, Hausrat, Glas, private Haftpflicht und Rechtschutz. Bei Abschluss sollte lediglich geprüft werden, inwieweit die Versicherung die dazugehörigen Leistungen vollständig mit abdeckt.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra Elternzeit
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra Elternzeit
uploading