Abnehmen im Schlaf - funktioniert das?

abnehmen-im-schlaf
Wer wünscht sich nicht, ein paar Kilo weniger auf die Waage zu bringen?
0
0
0
0
Wer wünscht sich nicht, ein paar Kilo weniger auf die Waage zu bringen?

Abnehmen ohne Diät?

Wer träumt nicht davon, ohne Mühe und Quälerei abzunehmen. Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Sich entspannt ins Bett legen, ein paar Stunden schlafen und mit ein paar Kilos weniger aufwachen. Aber funktioniert das wirklich?

Morgens wiegen wir weniger

Ohne etwas zu tun, ist Abnehmen wohl kaum möglich. Doch stellt man sich am Morgen auf die Waage, kann man feststellen, dass man ein wenig leichter geworden ist. Funktioniert es etwa doch, im Schlaf Kilos zu verlieren? Die verschwundenen Gramm sind hauptsächlich auf den nächtlichen Wasserverlust zurückzuführen. Doch dise sind so minimal, dass sich damit nicht wirklich effektiv abnehmen lässt. Möchte man effektiv und vor allem langfristig abnehmen, bedarf es einer Ernährungsumstellung: gesunde Ernährung, Bewegung und ausreichend Schlaf.

Verdauung über Nacht entlasten

Wichtig ist, dass der Stoffwechsel in der Nacht in Ruhe arbeiten kann. Dazu muss das Verdauungssystem entlastet werden. Mahlzeiten sollten deshalb nicht unmittelbar vor dem Schlafen gehen eingenommen werden. Der Körper wird dadurch nur von wichtigen Arbeiten wie der Fettverbrennung abgelenkt.

Diäten führen nur kurzfristig zum Erfolg

Wer sich für eine Diät entscheidet, muss sich bewusst sein, dass der schnelle Abnehmerfolg meist nicht lange anhält. Meist bekommt man das als Jo-Jo-Effekt zu spüren. Worauf es wirklich ankommt, ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung und ein gesunder Lebensstil. Damit purzeln überflüssige Pfunde wie von selbst und die Gesundheit profitiert auch davon.

Lesetipp: Ohne Diät zum Wunschgewicht.

Kohlenhydrate sind eher was für abends

Während am Morgen überwiegend Kohlenhydrate gegessen werden, steht abends vermehrt Eiweiß auf dem Speisezettel. Den der Körper verdaut nach folgendem Schema: Erst Kohlenhydrate, dann Eiweiß, dann Fett. Ist die Kohlenhydratmenge geringer, setzt der Körper schneller bei der gewünschten Fettverbrennung an. Zudem sollten die aufgenommenen Kohlenhydrate nicht aus Weißmehl oder Zucker bestehen, sondern am besten aus Vollkornprodukten, Obst und Gemüse. Als idealer Eiweißspender eigenen sich Joghurt, Magerquark, Eier sowie Fisch und mageres Fleisch sehr gut.

Lesetipp: Abnehmen: Ein Wochenplan.

Abenhmen im Schlaf klappt bedingt

Vom Schlafen allein purzeln zwar keine Pfunde, doch das richtige Abendessen kann die Fettverbrennung zumindest unterstützen. Zudem braucht der Körper ausreichend Schlaf für die Regeneration. Acht Stunden sind ideal, unter sechs Stunden sollte die Nachtruhe nicht liegen.

Lesetipp: So stelle ich die Ernährung um.

Es ist im Endeffekt also die Kombination aus gesundem Essen, ausreichend Bewegung und genügend Schlaf, um das Gewicht in Balace zu bringen. Und wichtig ist auch: Trinken nicht vergessen. Zwei Liter braucht der Körper, um richtig arbeiten zu können. Dabei greift man am besten zu ungesüßten Tees, Wasser und Saftschorlen mit dem Mischungsverhältnis 2 Teile Wasser und ein Teil Saft.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Mehr bei Mamiweb

Hier findest Du mehr Informationen zum Thema Abnehmen

quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Mehr bei Mamiweb

Hier findest Du mehr Informationen zum Thema Abnehmen

uploading