5 Vorteile von Eingefrorenem

karotten
Einfrieren heißt, Gemüse ohne Konservierungsmittel haltbar machen
0
0
0
0
Einfrieren heißt, Gemüse ohne Konservierungsmittel haltbar machen

Wer kann sich heute noch einen Haushalt ohne Tiefkühler vorstellen? Der tägliche Einkauf ist mit diesem Helfer nicht mehr notwendig und zu jeder Jahreszeit ist Sommergemüse griffbereit.

Rasch ist somit ein fertig gekochtes Menü auf den Tisch gezaubert, doch ist dieses auch gesund?

Ja, Einfrieren ist gesund, denn wer die Speisen bei konstanter Kühlertemperatur rasch einfriert, kann sehr wohl ein relativ frisches und nährstoffreiches Essen verzehren. Zudem kann durch Tiefkühlung ein Lebensmittel ohne den Zusatz von Konservierungsmitteln haltbar gemacht werden.

Lesetipp: Lies Dir - zum Thema passend - unsere Checkliste fürs Einfrieren durch.

1. Nährstoffreiches Gemüse und Obst

Tiefkühlkost ist sehr oft nährstoffreicher als frisches Obst und Gemüse. Denn die langen Lagerzeiten sind nicht notwendig. Oft wird das Gemüse frisch nach der Ernte gefroren und verkauft. Somit bleiben die Nährstoffe optimal erhalten. Vor allem Vitamin C und Folsäure sind nach monatelangem Einfrieren noch bis zu 80 Prozent im Gemüse enthalten.

 

2. Guter Geschmack

Bei richtigem Einfrieren bleibt der Geschmack der Lebensmittel gut erhalten und ist mit frischen Speisen vergleichbar. Hingegen bei pasteurisierten oder getrockneten Produkten verändert sich der Geschmack enorm.

 

3. Frisches zu jeder Jahreszeit

Lebensmittel für die Tiefkühlung werden nach der Ernte gefroren und sind bis zu einem halben Jahr in gefrorenem Zustand haltbar. Somit kann zu jeder Jahreszeit frisches Sommergemüse und Beerenobst mit hohem Nährstoffgehalt gegessen werden.

 

4. Ohne Konservierungsmittel

Da das Einfrieren die Lebensmittel bereits haltbar macht, müssen gefrorenen Produkten keine Konservierungsmittel zugesetzt werden. Beim Einfrieren wird das Zellwasser gefroren und den Mikroorganismen, die üblicherweise zum Verderb führen, wird somit die Lebensgrundlage entzogen. Insbesondere Kinder reagieren häufig auf Konservierungsmittel mit Hautreizungen und profitieren somit von der schonenden Haltbarmachung.

 

5. Lange Haltbarkeit der Lebensmittel

Durch das Einfrieren können Lebensmittel ein halbes Jahr oder länger haltbar gemacht werden. So ist immer ein Vorrat an nährstoffreichen Speisen vorhanden. Vor allem, wenn es wenig Möglichkeit zum Einkaufen von frischem Gemüse gibt, ist Tiefkühlware den im Kühlschrank lange gelagerten Produkten vorzuziehen. Denn die Nährstoffe bleiben im gefrorenen Gemüse besser erhalten.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Mamiweb-Ernähurngsexpertin

Tiefkühlen

Ein Haushalt ohne Tiefkühler ist heute undenkbar. Einfrieren ist eine einfache und gesunde Methode, Lebensmittel haltbar zu machen. Einfrieren ist eine schonende Methode, um Lebensmittel ha ..
uploading