Tipps für ein gemütliches Weihnachten mit Baby

Weihnachten mit BabyWeihnachten ein Fest der Familie – gemütliches Beisamensein, leckeres Essen und natürlich auch Geschenke. Besonders für Kinder und vor allem kleinere Babys ist das Weihnachtsfest etwas ganz aufregendes, auf das sich die Kleinen sehr freuen.

Für Eltern ist es erstmal eine stressige Phase – die Wohnung weihnachtlich schmücken, Geschenke besorgen, das Weihnachtsmenü planen und einkaufen. Damit die Kleinen von dem ganzen Stress nichts mitbekommen – sollte auf jeden Fall genug Zeit vorgeplant werden.  Am besten ist es, man nimmt sich gar nicht soviel vor, denn die Kleinen interessiert es nicht, ob auf jedem Fenster eine Weihnachtsdeko steht oder ob der Weihnachtsbaum 2m groß ist. Die Kleinen sollten nicht mit zuviel Glitzer, Licht und Weihnchtsschmuck überfordert werden. Weniger ist manchmal mehr… passt zum ersten Weihnachten am besten.

Zu Hause bleiben oder wegfahren?

Bei den meisten Familien gehört es zur Tradition, das Weihnachtsfest bei den Großeltern zu feiern. Man darf das erste Weihnachstfest natürlich auch mal für sich beanspruchen, da die ganz Kleinen sowieso noch viel verschlafen. Und die wachen Stunden kann man dann ganz gemütlich und ohne Verwandtschafts-Stress,  in entspannter und ruhiger Atmosphäre genießen. Eine andere Möglichkeit ist, Großeltern oder Verwandtschaft zu sich nach Hause einzuladen. Da ist zwar der Trubel vorprogrammiert, das Baby ist jedoch in vertrauter und gewohnter Umgebung, sodass ihm das ganze drumherum weniger ausmacht, als in einem noch fremden Zuhause.

Das Weihnachtmenü

Viel, deftig und lecker sieht meist das Weihnachtsmenü auf dem Tisch aus – planst du das Fest bei euch zu Hause, ist es mit Baby vielleicht gar nicht möglich ein 5 Sterne Menü vorzubereiten. Einfach kann auch lecker sein – bereite etwas vor, was auch zeitlich und mit Baby machbar ist. Ansonsten können auch die geladenen Gäste mit dem ein oder anderen Salat und Häppchen vorbeikommen. Wenn größere Kinder anwesend sind, sollte beim Menü auch etwas kinderfreundliches da sein.

Gottesdienst an Weihnachten – mit oder ohne Kind

Der jährliche Kirchengang zum Weihnachtsgottesdient gehört für viele dazu. Dem Baby und auch sich sollte man das nicht unbedingt antun. Oft sind die Kleinen unruhig und wollen sich nicht besänftigen lassen, da kriegt man als Eltern vom Gottesdinest eh kaum was mit, da man nur damit beschäftigt ist, das Kleine zu beruhigen. Im besten Fall, schläft das Kind die ganze Zeit durch. Am besten man quält sich und das Kind nicht und lässt die Kirche aus – wenn die Kinder größer sind, sich für eine längere Zeit besser konzentrieren können und auch interesse an „Auftritten“ wie dem Krippenspiel haben, können sie auch mal mit in die Kirche genommen werden.

Geschenkideen für Baby, Kind und frischgebackene Eltern

Das Highlight an Weihnachten ist natürlich die Bescherung. Was liegt unter dem Weihnachtsbaum? Babys interessiert es im erstem Moment gar nicht, ob und was sie geschenkt kriegen – trotzdem werden sie von Eltern und Großeltern beschenkt. Den Größeren macht das auspacken da schon mehr Spaß. Und was kann man den Eltern schenken? So unüberaschend es auch sein mag – aber am besten fragt man nach, was können die Eltern gebrauchen und was könnte man dem Kind schenken. Teure oder mehrteilige Geschenke sollten vielleicht unter der Verwandtschaft aufgeteilt werden. Für alle die doch gerne eine Überraschung schenken, die man auch gebauchen kann, habe ich hier ein paar Anregungen für euch.

sigikid Schnuffeltuch Ein Schnuffeltuch bspw. von Sigikid. Genau das richtige für kleine Babys – das können sie in dem Mund nehmen und damit kuscheln.
rassel Eine süße Rassel Raupe von Chico. Da können die Zwerge reinbeißen, anfassen und neue Materialien kennenlernen.
mein_superdickes_wimmelbuch Ein Wimmelbuch für kleine Entdecker. Gemeinsam Bilder anschauen und seine Geschichten erzählen.
bic-kids-buntstifte Bic Kids Bunstifte für kleine Künstler. An denen kann auch mal ohne Bedenken rumgekaut werden – denn diese enthalten laut Öko Test keine schädliche Inhaltsstoffe.
hoerspiel Hörspiel – da kann gemütlich auch mit der ganzen Familie gelauscht werden. Für jeden gibt es die passende Geschichte. Eine Auswahl an Hörspiel CDs/MP3 gibt es auf www.amazon.de
fotoalbum Ein edel versilbertes Fotoalbum – genau das richtige für die ersten gemeinsamen Familienfotos. Weitere exclusive Geschenke für Mama und Kind gibt es auf www.babyundles.de
babyphone Digitales Babyphone – der kleine Zwerg kann entspannt in seinem Bettchen schlafen und Mama beruhigt im Haus unterwegs sein. Weitere nützliche Dinge für Mama und Baby gibt es auf www.windeln.de

Wir wünschen euch viel Spaß in der Adventszeit und der Vorbereitung auf die weihnachtlichen Feiertage. Egal wie oder wo die Weihnachtstage verbracht werden, Babys erstes Weihnachten wird für alle etwas schönes sein!

Wie verbringt ihr die Weihnachtstage?

Eure Natalija

Bild: Andreas Zöllick  / pixelio.de