Babyspielzeug richtig auswählen

Babyspielzeug aus HolzSchon kleine Kinder muss man richtig beschäftigen, denn so sorgt man nicht nur für Unterhaltung, sondern kann auch die frühkindliche Förderung unterstützen. Im Handel und im Internet stehen Eltern und Freunde vor einer großen Auswahl an Marken und Modelle, welche man für sich nutzen kann. Wichtig ist nur, dass beim Babyspielzeug auf eine Vielzahl von Details geachtet wird, denn auch hier gibt es große Unterschiede bei der Qualität und der Funktionalität. Im Handel können die Eltern die Spielzeuge einmal aus der Nähe betrachten und sich hier auch beraten lassen. Eine ausführliche Übersicht zu Babyspielzeug gibt es auf mybestbaby.de

Beim Spielzeug für kleine Babys kommt es vor allem darauf an, dass mit natürlichen Materialien gearbeitet wurden ist, denn Kinder nehmen die Spielzeuge immer auch in den Mund und kauen darauf rum. So muss sicher gegangen werden, dass beispielsweise keine giftigen Farbstoffe und zudem auch keine Kleinteile vorhanden sind, die einfach abgehen können. Immer mehr Unternehmen setzen in diesem Fall auf Holzspielzeug, welches noch naturbelassen ist und trotzdem seinen Zweck erfüllt. Zudem ist Holz als Material auch sehr widerstandsfähig und lange haltbar.

Sehr junge Kinder beschäftigen sich auch noch nicht wirklich mit Lernspielzeug und bei Babys geht es eher darum, dass das Spielzeug Interesse weckt und auch die Aufmerksamkeit unterstützt. Aus diesem Grund gibt es zum Beispiel schöne Mobiles und Ringe, die Babys einfach in die Hand nehmen und halten können. Auch so lernen sie zu greifen und Farben und Formen voneinander zu unterscheiden. Schritt für Schritt kann man den Schwierigkeitsgrad also auch über das angebotene Spielzeug steuern und so entscheiden, in welchen Bereichen das Baby dann im Kleinkindalter gefördert werden soll. Auch im Internet finden sich oft Empfehlungen und Ratschläge anderer Eltern, welche man beim ersten Kind für sich nutzen kann.

Bild: © Daniel Fuhr - Fotolia.com

Designer- und Markenmode für Kinder

KindermodeMuss es wirklich sein, dass Kinder schon Designermode tragen? Dieses Thema löst immer wieder Kontroversen aus. Sie alle kennen sicher Suri Cruise, die Tochter von Tom Cruise und Katie Holmes. Und sicher haben auch Sie schon mal ein Bild der Kleinen in Absatzschuhen, oder mit Lippenstift gesehen und den Kopf geschüttelt. Nun ist es aber gerade das, was man den Designern von Kindermode vorwirft. Sie entwerfen Erwachsenenmode im Kleinformat.”Was ist daran verkehrt?”, möchte man fragen. Erlaubt ist was gefällt.

Nicht aber, wenn Kinder durch die oftmals körperbetonte Mode ihre Asexualität verlieren. Wo sind da die Grenzen zu Make-Up oder dem Haare färben? Pures Gift für empfindliche Kinderhaut und dennoch fällt es zunehmend schwerer, die Grenzen zu bewahren. Wenn eine 10-jährige hautenge Kleidung trägt, wieso dann nicht auch Lipgloss und Strähnchen? Der Aspekt des Partnerlooks zu Mama und Papa ist aber keineswegs nur bei Designermode zu finden. Und schließlich wollen Kinder auch alles was ihre großen Vorbilder auch haben. Die Vorstellung von Partnerlook bei Mama und Tochter erscheint doch schon wieder recht niedlich und schnell ist der Vorwurf gegen die Designer verworfen. Zumal man anmerken sollte, dass es bei festlicheren Anlässen doch ruhig mal etwas schicker sein darf.

Qualität bei Kinderkleidung

Dennoch ist Designermode nicht unbedingt für den Alltag eines Kindes geeignet. Kinder wollen uneingeschränkt spielen, sich bewegen, toben und mit anderen Kindern zusammen sein. Schnell ist da mal ein nicht mehr heraus waschbarer Fleck auf der Kleidung oder nach einem Sturz ein Loch im Hosenbein.

Zumal Kinder keine Statussymbole oder kleine Accessoires, abgestimmt auf den eigenen Look, sind. Dass teure Kleidung sich bei Kindern aber nicht lohnt, ist allgemein gehalten nicht richtig. Denn gerade Designerkleidung weist oft auf eine hohe Qualität hin, die einiges aushält und frei von chemischen Giftstoffen ist.Dennoch sind erwachsene und steife Styles einfach nichts für Kinder. Sie müssen farbenfroh sein, mit kindgerechten Applikationen versehen und vor allem funktional.

Kurzum: Es ist bei der Kleiderwahl der Kleinen wichtig auf Qualität zu achten. Das schnelle Herauswachsen aus den Kleidern, sowie die Gefahr, dass etwas kaputt geht, darf aber auch nicht außen vor gelassen werden. Am besten man bezieht das Kind ein und fragt es, welche Farben und Teile es mag und immer darauf zu achten, dass es nicht verkleidet wirkt, sondern eben wie ein Kind. Erwachsen werden sie ohnehin schnell genug.

Bild: Leonid & Anna Dedukh - Fotolia.com

Mamiweb Supermama 2011

Mamiweb SupermamaGanz klar! Jede ist eine Supermama! Doch dieses Jahr haben die Mitglieder im Mamiweb gewählt, wer DIE SUPERMAMA des Jahres ist.

Insgesamt wurden ganze 49 Mamas von ihren Freundinnen nominiert! Dann begann das Voting - jede nominierte Mami bekam einen eigenen Thread in dem die Wählerinnen ihren Supermamas ihre Stimme geben konnten. Viele schrieben Bergründungen, warum diese Mama ihre Supermami ist. Ein paar Eigenschaften der neuen Supermama…

“…selbst im größten Schmerz denkst du noch an andere…”

“…eine super mami und eine ganz tolle frau…die ihren MANN steht…”

“…weil du immer gute Tipps hast und immer ein offenes Ohr…”

“…deine Liebenswürdigkeit…”

“…du zeigst wozu man möglich ist wenn ein Wunsch soooo groß ist! …”

Und nun hat Mamiweb eine neue Supermama 2011 - PASSWORT, gewählt mit 27 Stimmen! Und das zurecht, finden Mamiwebs Mütter!

An dieser Stelle möchte ich noch folgenden Mamas ganz besonders danken! Solo-Mami für die Erlaubnis mich die Aktion leiten zulassen und natürlich auch für ihre Ideen! Moppelchen71 und Daesue für ihre Ideen und Vorschläge…und natürlich Passwort für ihre Hilfe!

Eure MamileinNina

Bild: Cekora  / pixelio.de

Tipps für ein gemütliches Weihnachten mit Baby

Weihnachten mit BabyWeihnachten ein Fest der Familie - gemütliches Beisamensein, leckeres Essen und natürlich auch Geschenke. Besonders für Kinder und vor allem kleinere Babys ist das Weihnachtsfest etwas ganz aufregendes, auf das sich die Kleinen sehr freuen.

Für Eltern ist es erstmal eine stressige Phase - die Wohnung weihnachtlich schmücken, Geschenke besorgen, das Weihnachtsmenü planen und einkaufen. Damit die Kleinen von dem ganzen Stress nichts mitbekommen - sollte auf jeden Fall genug Zeit vorgeplant werden.  Am besten ist es, man nimmt sich gar nicht soviel vor, denn die Kleinen interessiert es nicht, ob auf jedem Fenster eine Weihnachtsdeko steht oder ob der Weihnachtsbaum 2m groß ist. Die Kleinen sollten nicht mit zuviel Glitzer, Licht und Weihnchtsschmuck überfordert werden. Weniger ist manchmal mehr… passt zum ersten Weihnachten am besten.

Zu Hause bleiben oder wegfahren?

Bei den meisten Familien gehört es zur Tradition, das Weihnachtsfest bei den Großeltern zu feiern. Man darf das erste Weihnachstfest natürlich auch mal für sich beanspruchen, da die ganz Kleinen sowieso noch viel verschlafen. Und die wachen Stunden kann man dann ganz gemütlich und ohne Verwandtschafts-Stress,  in entspannter und ruhiger Atmosphäre genießen. Eine andere Möglichkeit ist, Großeltern oder Verwandtschaft zu sich nach Hause einzuladen. Da ist zwar der Trubel vorprogrammiert, das Baby ist jedoch in vertrauter und gewohnter Umgebung, sodass ihm das ganze drumherum weniger ausmacht, als in einem noch fremden Zuhause.

Das Weihnachtmenü

Viel, deftig und lecker sieht meist das Weihnachtsmenü auf dem Tisch aus - planst du das Fest bei euch zu Hause, ist es mit Baby vielleicht gar nicht möglich ein 5 Sterne Menü vorzubereiten. Einfach kann auch lecker sein - bereite etwas vor, was auch zeitlich und mit Baby machbar ist. Ansonsten können auch die geladenen Gäste mit dem ein oder anderen Salat und Häppchen vorbeikommen. Wenn größere Kinder anwesend sind, sollte beim Menü auch etwas kinderfreundliches da sein.

Gottesdienst an Weihnachten - mit oder ohne Kind

Der jährliche Kirchengang zum Weihnachtsgottesdient gehört für viele dazu. Dem Baby und auch sich sollte man das nicht unbedingt antun. Oft sind die Kleinen unruhig und wollen sich nicht besänftigen lassen, da kriegt man als Eltern vom Gottesdinest eh kaum was mit, da man nur damit beschäftigt ist, das Kleine zu beruhigen. Im besten Fall, schläft das Kind die ganze Zeit durch. Am besten man quält sich und das Kind nicht und lässt die Kirche aus - wenn die Kinder größer sind, sich für eine längere Zeit besser konzentrieren können und auch interesse an “Auftritten” wie dem Krippenspiel haben, können sie auch mal mit in die Kirche genommen werden.

Geschenkideen für Baby, Kind und frischgebackene Eltern

Das Highlight an Weihnachten ist natürlich die Bescherung. Was liegt unter dem Weihnachtsbaum? Babys interessiert es im erstem Moment gar nicht, ob und was sie geschenkt kriegen - trotzdem werden sie von Eltern und Großeltern beschenkt. Den Größeren macht das auspacken da schon mehr Spaß. Und was kann man den Eltern schenken? So unüberaschend es auch sein mag - aber am besten fragt man nach, was können die Eltern gebrauchen und was könnte man dem Kind schenken. Teure oder mehrteilige Geschenke sollten vielleicht unter der Verwandtschaft aufgeteilt werden. Für alle die doch gerne eine Überraschung schenken, die man auch gebauchen kann, habe ich hier ein paar Anregungen für euch.

sigikid Schnuffeltuch Ein Schnuffeltuch bspw. von Sigikid. Genau das richtige für kleine Babys - das können sie in dem Mund nehmen und damit kuscheln.
rassel Eine süße Rassel Raupe von Chico. Da können die Zwerge reinbeißen, anfassen und neue Materialien kennenlernen.
mein_superdickes_wimmelbuch Ein Wimmelbuch für kleine Entdecker. Gemeinsam Bilder anschauen und seine Geschichten erzählen.
bic-kids-buntstifte Bic Kids Bunstifte für kleine Künstler. An denen kann auch mal ohne Bedenken rumgekaut werden - denn diese enthalten laut Öko Test keine schädliche Inhaltsstoffe.
hoerspiel Hörspiel - da kann gemütlich auch mit der ganzen Familie gelauscht werden. Für jeden gibt es die passende Geschichte. Eine Auswahl an Hörspiel CDs/MP3 gibt es auf www.amazon.de
fotoalbum Ein edel versilbertes Fotoalbum - genau das richtige für die ersten gemeinsamen Familienfotos. Weitere exclusive Geschenke für Mama und Kind gibt es auf www.babyundles.de
babyphone Digitales Babyphone - der kleine Zwerg kann entspannt in seinem Bettchen schlafen und Mama beruhigt im Haus unterwegs sein. Weitere nützliche Dinge für Mama und Baby gibt es auf www.windeln.de

Wir wünschen euch viel Spaß in der Adventszeit und der Vorbereitung auf die weihnachtlichen Feiertage. Egal wie oder wo die Weihnachtstage verbracht werden, Babys erstes Weihnachten wird für alle etwas schönes sein!

Wie verbringt ihr die Weihnachtstage?

Eure Natalija

Bild: Andreas Zöllick  / pixelio.de

Sich stark machen, für Mütter auf der ganzen Welt

logo-stand-up-for-african-mothersFür jede Mutter ist die Geburt des Kindes ein besonderes und freudiges Ereignis. In Europa und vor allem Deutschland können wir uns auch sicher sein, dass das Neugeborene sowie auch die Mutter die bestmögliche medizinische Versorgung erhält, das es für seinen Lebenstart braucht. Ärzte stehen uns zur Verfügung und Hebammen begleiten Schwangere während ihrer Schwangerschaft, sind bei der Geburt dabei und sind auch für Wochen danach an ihrer Seite, um die Mutter und das Kind in der ersten gemeinsamen Zeit zu unterstützen.

Doch können nicht alle Mütter auf dieser Welt dieses “Privileg” genießen. Leider sterben auch noch in der heutigen Zeit jährlich 280.000 afrikanische Mütter, weil ihnen die medizinische Versorgung und Betreuung während ihrer Schwangerschaft und der Geburt fehlt.

Stand Up for African Mothers - eine Aufklärungkampagne von African Medical Research Foundation (AMREF) hat das Ziel die Müttersterblichkeit zu senken, in dem sie in den nächsten 4 Jahren bis zu 30.000 Hebammen in Afrika ausbildet, die die Mütter entsprechend betreuen und ihnen helfen können.

Warum sind Hebammen so wichtig?

Während der Schwangerschaft ist eine Hebamme, neben der Frauenärztin, eine der wichtigsten Ansprechspartner. Eine Hebamme kann die kompletten Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen vornehmen, Geburtsvorbereitungskurse leiten, Haus- oder Klinikgeburten begleiten sowie die Wochenbettbetreuung übernehmen. Also eine rund um Betreuung für die schwangere Frau. Außerdem, geht sie auf die individuellen Fragen, Probleme und Situationen ein und gibt Rat. Zudem kann sie auch den Kontakt zwischen Eltern und Kinder stärken und ihnen dabei die anfängliche Angst nehmen.

Wenn du dich auch für afrikanische Mütter stark machen möchtest, kannst du das auf www.standupforafricanmothers.com gerne tun!

Deine Natalija

Stillen und hypoallergene Säuglingsnahrung als Schutz vor Allergien

Das Stillen, das Beste für das Baby ist, ist bekannt. Es stärkt nicht nur das Immunsystem des Säuglings, sondern ist auch ein Schutz vor Allergien. Denn bereits fast jedes vierte Kind leidet heutzutage an einer Allergie. Um das Allergierisiko zu mindern, sollten Babys und vor allem allergiegefährdete Neugeborene in den ersten 4-6 Lebensmonaten ausschließlich gestillt werden. Denn die Muttermilch enthält alle wichtigen Inhaltsstoffe, die der Säugling zur Stärkung der Abwehrkräfte oder der Darmflora benötigt. Erst danach ist eine langsame Beikost Einführung zu empfehlen. Weiterin soll auch während der Einführung weiterhin gestillt werden.

Doch nicht jede Mutter ist in der Lage ihr Baby natürlich zu stillen. Dann muss es mit Flaschennahrung gefüttert werden. Auch hier gibt es spezielle Milchnahrung, die das Allergierisiko in den ersten Monaten minimieren soll. Die sogenannte Prenahrung, prebiotische Säuglingsnahrung oder hypoallergene Nahrung unterstützen die Entwicklung einer gesunden Darmflora und fördern das Wachstum von guten Keimen im Darm.

So hat die Aptamil-Muttermilchforschung eine hypoallergene Säuglingsnahrung mit Prebiotika entwickelt. Kinder, die die Prebiotics-Mischung erhalten haben, zeigten in einem Zeitraum von 5 Jahren, weniger allergische Krankheiten wie Neurodermitis oder Heuschnupfen auf, als Kinder die ohne diese spezielle Säuglingsnahrung behandelt wurden.

aptamil-prebiotics

Hypoallergene Säuglingsnahrung
Diese spezielle Nahrung ist der Muttermilch nachempfunden. Die Säuglingsnahrung wird aus aus gespaltenem Eiweiß der Kuhmilch hergestellt. Dabei sieht das kleine Immunsystem es nicht als Feind an und löst damit keine Abwehrreaktion aus.

Wer nicht stillen kann oder ein allergiegefährdetes Kind hat, muss auch in der Ernährung nicht auf Schutz und wichtige Inhaltsstoffe verzichten.

Bild: Aptamil

Supermama oder Rabemutter?

mamiwebWas macht eine Supermama aus und warum wird man als Rabenmutter bezeichnet? Darüber streiten sich feministische Aktivisten, kinderlose Frauen und vor allem die betroffenen Mütter selbst? Doch gibt es übrhaupt eine Supermama-Checkliste oder Rabenmutter-Kriterien?

Bei uns nicht! Denn jede Mama ist hier eine Supermama, die alles Mögliche dafür tut, das es ihrem Baby, Kind oder Kindern gut geht - nur jede auf ihre Art und Weise. Doch eine Powermami ist nicht nur eine Mutter,  die Kind, Haushalt und Job unter einen Hut bringt, sondern auch eine Mami: (weiterlesen…)

Beinmode für Babys und Kinder

strickstrumpfhose_wikipediaDie warmen Tage sind vorbei und wir müssen unsere kleinen Lieblinge wieder warm anziehen, und schon steht Mutter wieder vor der alljährlichen Frage, Strumpfhosen oder Leggings aus Baumwolle oder Synthetik? Eine direkte Antwort auf diese Frage können wir leider auch nicht liefern, denn beide haben ihre Vorteile.

Eine Leggings kann meist problemlos mit anderen Kleidungstücken wie zB. einem Kleidchen oder Rock kombiniert werden, dabei hält sie die Beine warm und lässt dem Kind dennoch ausreichend Bewegungsfreiheit. (weiterlesen…)

Enie van de Meiklokjes und die kleine Zeichentrickheldin Dora helfen Kindergärten

Nickelodeon und die prominente Patin Enie van de Meiklokjes  rufen zur großen Hilf Dora helfen!“Hilf Dora helfen!” Spendenaktion auf. Bereits zum vierten Mal startet der Kindersender Nickelodeon die gemeinnützige Aktion, um Kindergärten zu renovieren und verschönern.

In der Kampagne werden alle Kinder aufgefordert Bilder zu malen, um damit anderen Kindern zu helfen. Jedes Bild, das an Nickelodeon geschickt wird, spendet 1 EUR. Botschafterin und Expertin für Renovierungen ist die kreative Enie van de Meiklokjes, die Dora mit ihren Ideen tatkräftig unterstützt. (weiterlesen…)

Die Erstausstattung fürs Baby

Babys ErstausstattungDamit Baby es auch gleich kuschelig warm hat, sollten sich werdende Eltern bereits vor der Geburt Gedanken um die Erstausstattung ihres Kindes machen.

Generell sollte beim Kauf von Babykleidung darauf geachtet werden, dass diese in der Maschine waschbar ist, da es nicht selten vorkommt, dass die Kleinen mal spucken. Vor allem weiße Wäsche ist zum empfehlen, da diese den Kochwaschgang verträgt und somit auch die gröbsten Flecken entfernt werden können. Damit es unsere Kleinen auch schön warm haben, sind als Unterwäsche Bodys sehr zu empfehlen. Sie sind praktisch und verrutschen nicht so schnell. Warum die Kleidung fürs Kind nicht etwas bunter gestalten? Süße Kindermode von Prinzessin Lillifee zaubert auf jedes Kindergesicht ein Lächeln. Viele Eltern neigen dazu, ihre Babys in der Nacht zu warm einzupacken. Dies ist aber auf keinen Fall gut für das Kind, denn es könnte das Kleine in der Nacht erhitzen. Ideal sind Baumwollstrampler und ein Schlafsack fürs Baby. (weiterlesen…)